BUGA-Zwerg Karl wirbt für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

DBG-News BUGA Heilbronn 2019 - 06/18

Die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 hat jetzt einen offiziellen Repräsentanten, der als Sympathieträger für die BUGA wirbt. Dafür hat sie einen klassischen Gartenzwerg weiterentwickelt zu einer modernen Figur aus den zeitgemäßen Materialien Carbon- und Glasfaser. In Wickeltechnik hergestellt, macht er in der BUGA-Farbe blütenpink und mit einer stattlichen Größe von 230 Zentimeter auf dem Heilbronner Kiliansplatz auf sich aufmerksam. In einer zweiten, kleineren Variante wird der BUGA-Zwerg in flächig-polygonaler Gestaltung aus Kunststoff in 3D-Technik gedruckt. „Der BUGA-Zwerg verbindet Tradition und Moderne miteinander und spiegelt damit die BUGA Heilbronn in idealer Weise wieder“, sagte Oberbürgermeister Harry Mergel bei der Vorstellung des BUGA-Zwergs vor der Presse. „Als Motor der Stadtentwicklung ist die BUGA ein wichtiger Baustein für die Zukunft. Wir bauen für die nächste Generation vor.“

Gartenzwerg und Garten gehören seit jeher zusammen und haben eine lange gemeinsame Geschichte. „Mit unserem BUGA-Zwerg wollen wir das Thema Gartenzwerg neu interpretieren“, sagte Hanspeter Faas. Ebenso wie die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 mit ihrem neuen Format aus klassischer Gartenausstellung und zukunftsweisender Stadtausstellung vereint der BUGA-Zwerg Karl die Themen Garten und Zukunft. Gärtnerisches Können geht auf der Bundesgartenschau eine Symbiose ein mit Zukunftsthemen wie Wohnen, Mobilität, Digitalisierung.

Die polygonale Formgebung des BUGA-Zwergs greift beispielsweise Elemente der beiden hoch innovativen bionischen Pavillonbauten auf der Sommerinsel auf. „Eine solche Verbindung zu schaffen war uns bei der Entwicklung des BUGA-Zwergs von Anfang an wichtig“, sagte Faas.

Klassisch dagegen ist der Name Karl, der ebenfalls eng mit dem Bundesgartenschaugelände verbunden ist. Früher wurden dort im Karlshafen Güter verladen. Heute ist der an gleicher Stelle neu angelegte Karlssee einer der vielen Anziehungspunkte auf dem 40 Hektar großen BUGA-Gelände mitten in der Stadt und gleichermaßen Bestandteil einer nachhaltigen Be- und Entwässerung.

Karl, der BUGA-Zwerg, will generationenübergreifend alle Besucher ansprechen. Gestalt und Charakter haben Alumni der Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg, entwickelt. Die Innfa GmbH, eine an das Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart angegliederte Firma, hat den wenige Zentimeter großen Prototyp in einen übermannshohen BUGA-Zwerg aus Carbon- und Glasfaser übertragen und dabei Pionierarbeit geleistet. „Die Idee war, neues Material und eine neue Verarbeitungstechnik anzuwenden. Wir mussten allerdings am echten Objekt ausprobieren, wie wir den Zwerg realisieren können“, sagen Gerd Falk und Markus Blandl, die Geschäftsführer der Innfa GmbH.

Die Fasern, an denen am Institut geforscht wird, vereinen wesentliche Vorteile: Carbon- wie auch Glasfasern sind leicht und lassen sich zu stabilen Ergebnissen verarbeiten. Glasfasern können außerdem blütenpink eingefärbt werden. Schwieriger gestaltete es sich, mit der Wickeltechnik die polygonale Formgebung umzusetzen. In künstlerischer Art und Weise unterstützte dabei Franziska Geisler.

Nach fünf Tagen auf dem Heilbronner Kiliansplatz steht Karl, der Gartenzwerg jetzt im Knotenpunkt Inselspitze, dem Treffpunkt und Kommunikationsort unterhalb der Friedrich-Ebert-Brücke. Dort stellen Stadt Heilbronn und Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH das Thema Stadt der Zukunft in den Mittelpunkt. „Der Raum der Inselspitze ist ein guter Ort, um mit dem BUGA-Zwerg Karl auf die Bundesgartenschau aufmerksam zu machen“, sagte Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH. Denkbar sind noch andere Standortwechsel des BUGA-Zwergs.

Open-Source-Download

Der BUGA-Zwerg kann sich jeder nach Hause holen. Als open-source-Datei können die Daten auf der Homepage www.buga2019.de/buga-Zwerg heruntergeladen und im 3D-Drucker ausgedruckt werden. Die Fachgruppe Technische Systemplaner der Heilbronner Wilhelm-Maybach-Schule hat das Angebot bereits genutzt und zum Pressetermin 20 Zentimeter große BUGA-Zwerge zur Verfügung gestellt.

Eine textile Interpretation wird eine aufblasbare Form des BUGA-Zwergs sein, die erstmals beim Festival Haigern Live am 21. Juli zu sehen sein wird.

Als Motiv wird der BUGA-Zwerg auch auf Briefmarken des Briefzustellers Regiomail gedruckt und überall im Land Werbung für die Bundesgartenschau machen.

Auch fotografisch geht Karl auf Reisen. Oberbürgermeister Harry Mergel postete anlässlich der Vorstellung des BUGA-Zwergs ein Selfie in Social Media und reichte den fotografierten kleinen Zwerg gleich weiter an den nächsten Selfie-Fotografen.

In wenigen Tagen wird BUGA-Zwerg Karl auch auf den Landesgartenschauen in Würzburg und Lahr für die Heilbronner BUGA 2019 werben.

 

>>BUGA-Schiffe am Wochenende beim Hafenfest in Stuttgart – Rundfahrten mit Hafenschlepper und ehemaliger Fähre

>>Veranstaltungsprogramm so vielfältig wie die BUGA selbst

>>Bewegung und Freiraum im Miteinander

>>BUGA-Freundeskreis plant „Garten der Heilbronner“ auf der BUGA – Erinnerungsstücke und Geschichten gesucht

>>BUGA-Zwerg Karl wirbt für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Gemeinsam für Heilbronn

>>Freunde der Landesgartenschau Öhringen zu Gast bei der BUGA

>>Inklusion und Barrierefreiheit werden auf der BUGA großgeschrieben

>>Neckaruferpark macht den Neckar wieder zugänglich – BUGA integriert alte Steine der Winterhafenmauer

>>Gewinnerbeitrag des Wettbewerbs „Der Garten der Europa Minigärtner“ wird auf der BUGA realisiert

>>BUGA Heilbronn 2019 wird Testfeld für autonomes Fahren

>>Anmeldefrist verlängert: Erleben Sie einen spannenden Ausstellerinformationstag auf der BUGA Heilbronn am 23. Juni 2018

>>Offizieller Start Dauerkarten-Vorverkauf Kiliansplatz1

>>Ministerpräsident Winfried Kretschmann bekommt Dauerkarte Nummer 01

>>Die Eintrittspreise der BUGA im Überblick

>>173 schöne Tage auf der BUGA – Häufig gestellte Fragen zur Dauerkarte

>>Noch ein Jahr bis zur BUGA: 100 Gründe, die BUGA zu besuchen

>>Teusser, Palmbräu und Gunkel sind Lieferpartner der BUGA

>>Inselspitze öffnet nach Winterpause wieder am 17. April – Künftig gibt es jeden Monat ein BUGA-Café

>>Die BUGA hat jetzt einen eigenen Song: „Blühendes Leben.“

>>Der 22. DGGL-Förderwettbewerb Ulrich Wolf 2018/19 ist entschieden!

>>ITB - Minister Wolf am Stand der BUGA Heilbronn

>>Zur BUGA Heilbronn 2019 schafft der VGL ein Podium für „Kompetenz in Grün“

>>BUGA auf bayerisch: Zu Gast auf der Reise- und Freizeitmesse f.r.e.e.

>>Bildungspartner gesucht:

>>Einladung PK 25.01.2018 Vorstellung Landespavillons auf der BUGA

>>Heilbronner Tee stimmt auf BUGA ein – TeeGschwendner in Heilbronn unterstützt die Bundesgartenschau als offizieller Förderer

>>BUGA informiert Bürger über die Umgestaltung im Campuspark

>>„Was kommt danach? Friedhof 4.0?“ – 12. BUGA-Café am 20. November

>>Kirchen und Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH besiegeln Projekt-Partnerschaft

>>Gelbe Blütenpracht auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 – Zonta-Rosen gepflanzt

>>Auftakt zur Aktion "Beet sucht Freund" des Freundeskreises der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Neugestaltung des Campusparks – Solitärbäume werden freigestellt

>>Aufbruch zu neuen Ufern – Haßmersheimer Fähre wird Teil der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Offizielle BUGA-Fahne weht jetzt auf dem Heilbronner Marktplatz

>>Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL zu Besuch auf dem Gelände der Bundesgartenschau

>>4000 Besucher beim BUGA-Sportfest – Begeisterte Stand-up-Paddler auf dem Karlssee

>>BUGA-Aufsichtsrat vergibt Gastronomie auf dem Gelände an mehrere regionale Gastronomen sowie einen Caterer

>>Kongress Urbane Qualitäten am 28.09.2017

>>BUGA-Sportfest mit Angeboten von 20 Vereinen – Erstmals Stand-up-Paddeln auf dem Karlssee

>>Staufrei zur BUGA Heilbronn – 11. BUGA-Café zum Thema Verkehrsmanagement

>>BUGA-Baustellenführung mit Oberbürgermeister Harry Mergel

>>12.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände bei lockerer Stimmung

>>Ehemaliger Erfrierungsschutz am Lauerweg wird abgerissen

>>BUGA sucht Gastronomen für die Bewirtung der Bundesgartenschau im Jahr 2019

>>Funkenflug im Neckarwasser

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. heißt 200. Mitglied willkommen

>>Brücke über die Bahngleise am Hauptbahnhof wird zurückgestellt

>>Familien freundliche Entrittspreise für die BUGA Heilbronn

>>BUGA stellt ihre ersten offiziellen Partner vor: 13 Unternehmen aus der Region engagieren sich bereits jetzt für das Großprojekt

>>Corporate Design der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH mit interna-tionalen Design Awards ausgezeichnet

>>Rodungen im Bereich des Neckaruferparks notwendig – neun Bäume betroffen

>>Fast 30.000 verkaufte BUGA-Brote im ersten halben Jahr

>>Innenarchitekten und Floristen entwickeln Ideen für die Gestaltung der ABX-Halle – Ausstellung in der Stadtgalerie

>>BUGA Heilbronn 2019 stellt weitere Weichen für nachhaltige Stadtentwicklung - Seen werden geflutet, Stauden und Rosen gepflanzt

>>Neuer Internet-Auftritt im Corporate Design: Piktogramme, Quicklinks und Videos führen durch die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>BUGA pflanzt derzeit etwa 180 Bäume im Seepark und im Neckarhabitat

>>Aufbruch.Heilbronn – Knotenpunkt Inselspitze

>>Beim 8. BUGA-Café widmet sich Volker Kugel dem Thema „Garten als Paradies“

>>Projektvorstellung Stadtausstellung Neckarbogen in Heilbronner Harmonie:

>>Heilbronn-Barometer belegt hohe Akzeptanz der Bundesgartenschau 2019

>>Aufsichtsrat der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 will den Schiffspendel-verkehr auf dem Neckar stärken - keine Seilbahn für die BUGA

>>Heilbronner Stimme ist Medienpartner der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>8.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände – positive und entspannte Stimmung

>>BUGA-Baustellenfest mit Programm für Kinder und Erwachsene

>>Spatenstich für Baufeld H und J der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. wächst - Luftballone flogen bis nach Österreich

>>Frisches Grün im Lauerweg 2

>>Alle 22 Grundstücke der Stadtausstellung Neckarbogen

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. gegründet

>>Fotoprojekt mit Künstler Willi Dorner auf dem BUGA-Gelände – Jeder kann dabei sein

>>Countdown-Uhr auf dem Heilbronner Marktplatz zählt die Tage . . .

>>Botschafter der Bundesgartenschau – Gründungsveranstaltung des Vereins „Freunde der Bundesgartenschau“

>>Duftende "Kiss me Kate"

>>Spatenstich Neckarbogen – Bau der Stadtausstellung startet

>>1. BUGA-Zeitung erschienen

>>Erstes BUGA-Sportfest

>>Vorstellung interkultureller Garten

>>Schiffstaufe

>>BUGA-Baustellenführung am 13. Mai

>>3 Jahre vor Beginn der BUGA: Neckarufer im Wohlgelegen wird urbane Aue

>>Öffentliche Baustellenführungen 2016

>>BUGA Heilbronn verpflanzt Urwelt-Mammutbäume vom Straßenrand auf ihr Gelände

>>BUGA fällt Bäume im künftigen Neckaruferpark

>>Ein BUGA Logo für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Stadtausstellung Neckarbogen: Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH zieht sich zurück

>>Vertreter der Landesgartenschau Öhringen 2016 zu Gast in Heilbronn

>>Rückkopplung "Ausstellung und Akteure" und "Stadt, Natur und Nachhaltigkeit"

>>BUGA pflanzt die ersten Bäume auf dem Gelände

>>4000 Besucher beim Baustellenfest der BUGA

>>Ukrainische Delegation informiert sich über Kampfmittelbeseitigung

>>Öffentliche Baustellenführung

>>Barrierefreiheit auf der Bundesgartenschau ist wichtiger Part der Planungen

>>Investorenauswahlverfahren Neckarbogen: Bewertungsgremium tagt

>>Die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 zu Gast beim 5. Rosenmarkt

>>Newsletter zu unserer Veranstaltungsreihe BUGA-Café

>>Riesennachfrage: 55 Interessenten wollen im Neckarbogen bauen - etwa 90 Entwürfe wurden eingereicht

>>Heilbronn bricht auf nach Hohenlohe

>>Gartenschauen kooperieren

>>Erster BUGA-Rundgang mit OB Mergel