BUGA Mannheim 2023: Rund 200 Aussteller*innen besuchten Spinelli und Luisenpark

DBG-News BUGA Mannheim 2023 - 06/22

Aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz reisten Gärtner*innen, Florist*innen, Planer*innen sowie Preisrichter*innen nach Mannheim, um sich über die Bundesgartenschau zu informieren: Am vergangenen Wochenende richtete die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) ihren Aussteller*innen-Informationstag (AIT) aus.

Der AIT hat Tradition: Im Jahr vor der Eröffnung lädt die DBG ein und der Ort der künftigen Bundesgartenschau wird zum Treffpunkt der Grünen Branche. Rund 200 Aussteller*innen sind nach Mannheim gekommen, um die beiden Gelände und das Ausstellungskonzept kennen zu lernen. 

„Mit einer Bundesgartenschau bringen wir Grün in die Städte“ sagt Jochen Sandner, Geschäftsführer der DBG, bei seiner Begrüßung. „Aber wir bieten auch Lösungen, reagieren auf aktuelle Themen wie den Klimawandel.“ Bei der BUGA Mannheim 2023 werden die vier Leitthemen - Klima, Umwelt, Energie und Nahrung - im Mittelpunkt stehen und sich durch die gesamte Ausstellung ziehen. „Es ist unsere Aufgabe, Neues zu präsentieren“, sagt auch Jürgen Mertz, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der DBG. „Wenn einer zeigen kann, wie man in diesen Zeiten aufblüht, dann sind es die Gärtner. Wir geben der Bevölkerung eine Perspektive – so wird das Leben lebenswert!“

Gut fürs Klima

Die Mannheimer Bürgermeisterin Prof. Dr. Diana Pretzell stellte die Bedeutung des Grünzugs Nordost für das Klima der Stadt heraus, denn Mannheim hat im Sommer unter hohen Temperaturen zu leiden. Auch Michael Schnellbach, Geschäftsführer der BUGA-Gesellschaft, betont: „Mitten in der Stadt schaffen wir neues Grün.“ Wichtig sei daher die Entscheidung für den Grünzug Nordost, zum dem das Spinelli-Gelände gehört. Dessen 62 Hektar weite „offene Mitte“ bildet einen Frischluftkorridor, der sich positiv auf das innerstädtische Klima auswirken soll. 

Am 14. April 2023 wird die BUGA Mannheim 2023 eröffnen, 2,1 Millionen Besucher*innen werden an den 178 Gartenschau-Tagen erwartet. Die beiden Gelände sind unterschiedlich, was den Reiz ausmacht: der Luisenpark ist ein mit alten Bäumen bestandener, klassischer Stadtpark, die Konversionsfläche Spinelli offen und sonnig. Die Seilbahn wird einen schnellen Transport zwischen den beiden Schauplätzen ermöglichen und ersetzt rund 40 Busse pro Stunde.

Lydia Frotscher, Ausstellungsbevollmächtigte der DBG, stellte das gärtnerische Konzept der BUGA vor. „Der Luisenpark hat botanisch bereits sehr viel zu bieten, daher wird der Großteil der gärtnerischen Ausstellungen auf Spinelli stattfinden.“ Im Luisenpark wird auf 1000 Quadratmetern in unterschiedlichen Lebensbereichen der Staudenbeitrag angelegt, außerdem sind dort Rhododendron zu sehen. Auf Spinelli wird es insgesamt 8700 Quadratmeter Wechselflorflächen geben, im Willkommensbereich und dene nach Themen gegliederten Arealen. Dahlien und Gemüsebau werden dort zu finden sein, außerdem Rosen und der Beitrag der Friedhofsgärtner mit 60 gestalteten Mustergräbern. Die zehn Themengärten des Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. (VGL) nehmen etwa 6500 Quadratmeter ein, der Bund deutscher Baumschulen zeigt auf 1500 Quadratmetern, wie eine Baumschule funktioniert.

Mit allen Sinnen genießen

In der U-Halle sind Balkon- und Vertikalgärten zu sehen, außerdem sind 19 Hallenschauen geplant. Während eine Halle der Floristik vorbehalten ist, widmet sich eine zweite den gartenbaulichen Themen. „Unser Motto ist: lieber ein bisschen zu verrückt als zu langweilig. Wir wollen Stimmungen erzeugen und mit allen Sinnen genießen“, verspricht Lydia Frotscher. Beste Aussichten für die BUGA Mannheim 2023!

Der AIT kam bei den Besucher*innen gut an. „Als Teilnehmerin finde ich es wichtig, dass alles erklärt wird. Außerdem freue ich mich, mit anderen ins Gespräch zu kommen“, sagt Inge Wiemes. Die freie Garten- und Landschaftsarchitektin aus Leonberg ist mit der Planung von Wechselflor- und Dahlienflächen an der Bundesgartenschau beteiligt. Pascal Klenart, Inhaber von Klenart-Stauden aus Erfurt, wird bei den Hallenschauen der BUGA Mannheim 2023 vertreten sein. Wichtig beim AIT findet er die Möglichkeit, die Standorte kennen zu lernen. „Sonst kommt man ja nicht aufs Gelände. Es ist entscheidend zu sehen, wie es strukturiert ist, wo sich was befindet. Und ich finde es immer wieder faszinierend, wie sich das Gelände innerhalb von wenigen Monaten von einer Großbaustelle in eine Gartenschau verwandelt.“

>>Ein großes Gartenfestival für die Metropole Ruhr

>>Neues Grün für Rüdesheim

>>Mitmachen und forschen: Urbane Lücken schließen

>>Dresden will die Bundesgartenschau 2033 ausrichten

>>Klimaresiliente Weiterentwicklung des Kienbergparks gestartet

>>Dresden präsentiert mögliche Standorte für die BUGA 2033

>>Gartenschauen auf dem Podium bei der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) Essen 2024

>>Buga 2029 setzt Lahnsteiner Ufer neu in Szene

>>Den perfekten Mix entwickeln: Die neuen Rheinanlagen für Bacharach

>>BUGA Wuppertal 2031: Geschäftsführerin gewählt

>>„Es ist toll, Teil der Gartenschaufamilie zu werden“

>>Grünes Licht für die Bundesgartenschau in Dessau-Roßlau 2035

>>Dresden übergibt BUGA-Bewerbung

>>Nachhaltigkeitspreis für Mannheimer U-Halle

>>Den perfekten Mix entwickeln: Die neuen Rheinanlagen für Bacharach

>>Ideen zur IGA 2027 - Westfalenpark Dortmund soll neues Highlight bekommen

>>BUGA Mannheim 2023: Großartiges Finale nach 178 Tagen

>>BUGA Mannheim 2023: Erfolgreiche Gartenschau geht zu Ende

>>BUGA Mannheim 2023: Große Ehrungen für gärtnerische Aussteller*innen

>>BUGA Mannheim 2023: Bundesehrenpreise und weitere Auszeichnungen für Landschaftsgärtner 

>>BUGA Mannheim 2023: Unterwasserwelt ist geöffnet

>>So wird die Internationale Gartenausstellung (IGA)

>>Egapark nach Sturmschäden wieder geöffnet 

>>BUGA 23: CRÈME DE CASSIS – IM DAHLIENECK!

>>BUGA 2035: DBG nimmt Bewerbung Dessau-Roßlaus an

>>Rosentaufe auf der BUGA Mannheim 2023

>>Dt. Bundesgartenschau-Gesellschaft: Dr. Achim Schloemer wird neuer Geschäftsführer

>>Erinnerungsort an die Mannheimer „Gastarbeiter*innen“

>>BUGA Mannheim 2023: 5. Hallenschau - „Attention! – Die Amerikaner in Mannheim“

>>BUGA 23: Südamerikahaus geöffnet!

>>BUGA Mannheim 2023: 100.000ste Besucherin!

>>BUGA Mannheim 2023: Uffbasse!

>>BUGA Mannheim 2023: Aze liebt Lea!

>>Die BUGA Mannheim 2023 startet mit Superlativ

>>BUGA Mannheim 2023: Ein 178-tägiges Sommerfest voller Highlights

>>BUGA als Stadtentwicklungs-Motor für ganz Wuppertal - Stadt und DBG besiegeln Verträge für Bundesgartenschau im Jahre 2031

>>Auch das ist die BUGA 23: sie initiiert das Green Talents-Festival

>>BUGA Mannheim 2023: Der Frühjahrsflor wird gepflanzt

>>Sinnbild für die Mannheimer Geschichte und Zukunft

>>BUGA Mannheim 2023: Worms ist elfte Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: 19 Blumenhallenschauen

>>BUGA Mannheim 2023: Holzpavillon wächst

>>BUGA Mannheim 2023: Ilvesheim wird Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Umweltministerin übergibt EMAS-Zertifikat

>>BUGA Mannheim 2023: Holzpavillon aus Heilbronn angekommen

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029: Der Star ist das Welterbe-Tal

>>IGA 2027: Erstes Modellprojekt in der Ebene „Mein Garten“ in Witten

>>BUGA Mannheim 2023: Acht Tonnen schweres Spielgerät aufgestellt

>>BUGA Mannheim 2023: Ladenburg ist 9. Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Eberbach ist neue Partnerkommune

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029: Erste Planungswettbewerbe starten

>>BUGA Mannheim 2023: Erste Gondeln sind da

>>BUGA Oberes Mittelrheinthal 2029: Wein-Premiere

>>BUGA Mannheim 2023: Weinheim ist Partnerkommune

>>Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekt*innen bei der BUGA Mannheim 2023

>>BUGA Mannheim 2023: Freiwillige bepflanzen den „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Spatenstich bei den VGL-Gärten

>>BUGA Mannheim 2023: Schwetzingen ist neue Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Panoramasteg ist an Ort und Stelle

>>BUGA 2023: Hockenheim ist Partnerkommune

>>Die Weiten Spinellis, die Fülle des Luisenparks

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Quartiersentwicklung im Ruhrgebiet

>>BUGA Mannheim 2023: 10.000 Dauerkarten verkauft

>>Landau ist nun offiziell Partnerkommune der BUGA Mannheim 2023

>>Die Stadt Wuppertal bewirbt sich um die Bundesgartenschau 2031

>>Rüdesheim: Von der Buga soll vieles bleiben

>>BUGA Mannheim 2023: Aussteller*innen für die Hallenschauwettbewerbe gesucht

>>BUGA Mannheim 2023: Lampertheim ist Partnerkommune

>>BUGA 2029: Der neue Geschäftsführer heißt Sven Stimac

>>BUGA Mannheim 2023: „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Rund 200 Aussteller*innen besuchten Spinelli und Luisenpark

>>Keine Bundesgartenschau in Rostock

>>Rostock fokussiert sich auf Stadtbauprojekte und sagt Bundesgartenschau ab

>>Rostocks Oberbürgermeister Madsen will der Rostocker Bürgerschaft empfehlen, die Bundesgartenschau nicht durchzuführen.

>>Aufsichtsrat der BUGA-Gesellschaft berät zum Prüfauftrag 2025

>>Mehrheit für die Bundesgartenschau

>>BUGA Mannheim 2023: Bart-Iris im aufgebrochenen Beton

>>BUGA 2023: 5000 Dauerkarten verkauft

>>BUGA Mannheim 2023: Der SWR ist Medienpartner

>>BUGA Mannheim 2023: Spiel- und Bewegungsanlage von der Dietmar Hopp-Stiftung gefördert

>>BUGA Rostock: Aufsichtsrat bestätigt vom Land gewünschte Prüfung einer Bundesgartenschau 2025 im Rostocker Oval

>>BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

>>IGA Metropole Ruhr 2027: 13-köpfiges Kuratorium wird neuer Stützpfeiler

>>BUGA Mannheim 2023: Der Dauerkartenvorverkauf hat begonnen

>>BUGA Mannheim 2023: MVV ist Energiepartner

>>Rostock bleibt auf dem Weg zur BUGA

>>BUGA Rostock 2025: Gespräche über eine mögliche Verschiebung

>>IGA Metropole Ruhr: 14 Radwegeprojekte bis 2027 geplant, darunter auch ein IGA-Radweg

>>BUGA Mannheim 2023: Neckar-Renaturierung beginnt

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Verbände zu Gast in der Metropole Ruhr

>>BUGA 2029 gGmbH hat einen Interimsgeschäftsführer

>>Trauer um Berthold Stückle

>>BUGA Mannheim 2023: Die Seilbahn kann kommen

>>Auftaktworkshop zur IGA Metropole Ruhr 2027 – Zukunftsgärten in Planung

>>Frischer Wind in Rostock: Die neue BUGA-Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf

>>BUGA Mannheim 2023 präsentiert erste Partner

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Geschäftsführer Horst Fischer im Amt bestätigt

>>Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wird Kulturpartner der BUGA 2023

>>Bäume für Spinelli

>>Mitmachen bei der BUGA Mannheim 23