BUGA Mannheim 2023: „Hektar für den Nektar“

DBG-News BUGA Mannheim 2023 - 07/22

Insekten und fleißige Bienen spielen eine Hauptrolle in der Partnerschaft der Sparkasse Rhein Neckar Nord und der BUGA Mannheim 2023.

„Im Schulterschluss von BUGA 2023 und regionalen Partnern liegt ein enormes Potenzial, aus dem wir gemeinsam schöpfen wollen“, verkündete Michael Schnellbach, Geschäftsführer der BUGA-Gesellschaft, im Dezember 2021. Die Sparkasse Rhein Neckar Nord war der erste Platinpartner, der zu diesem Zeitpunkt vorgestellt wurde. Jetzt legt Schnellbach gemeinsam mit Stefan Kleiber, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Rhein Neckar Nord, dar, wie die Partnerschaft ausgestaltet wird. 

„Hektar für den Nektar“

Mit 500.000 Euro und damit als Platinpartner unterstützt die Sparkasse die BUGA Mannheim 2023. Durch die Kooperation kommt ein didaktisch und ökologisch wertvolles Projekt zustande: Die Sparkasse finanziert den „Hektar für den Nektar“. Auf einem Hektar wird eine insektenfreundliche Wiese gesät. Insektenhotels und Bienenbeuten ergänzen die Fläche, die in Wabenstruktur angelegt ist. Bienen und Insekten können hier einen reich gedeckten Tisch vorfinden. Besucher*innen der Bundesgartenschau haben die Möglichkeit, Bienen zu beobachten und sich über die Lebenssituation von Insekten zu informieren.  

„Der ‚Hektar für den Nektar‘ ist ein wirklich wertvoller Ausstellungsbeitrag“, sagt Schnellbach, „denn er zeigt uns, wie wichtig ein funktionierendes Ökosystem für Biodiversität ist.“ Insekten seien auch Nahrungsgrundlage zahlreicher Wildtiere. „Sie stellten durch ihre Bestäubungsleistungen einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar“, so Schnellbach.

Didaktisch begleitet wird der ökologische Lernort vom BUGA Mannheim 2023 Campus-Team unter der Federführung von Ursula Jünger, die die Grüne Schule im Luisenpark leitet und während der BUGA Mannheim 2023 Teil des Campus-Teams ist. Sie hat das Konzept für den „Hektar für den Nektar“ entwickelt. Auf der Fläche gibt es genügend Raum für Workshops und Seminare.

Nachhaltiges Konzept

Nach der 178 Tage währenden BUGA wird die Gartenschau-Fläche in den Grünzug Nordost integriert und frei zugänglich. Es entsteht ein neues Naherholungsgebiet, das vom Käfertaler Wald über die Vogelstang-Seen, das Bundesgartenschau-Gelände „Spinelli“ und die Feudenheimer Au bis zum Luisenpark reicht. Es schafft einen Frischluftkorridor zum Neckar, der das Stadtklima positiv verändern wird. Darüber hinaus werden mit einem sechs Kilometer langen Radschnellweg gleich mehrere Stadtteile an die Innenstadt angebunden. Zugleich wird das Gelände der Bundesgartenschau auf Spinelli mit rund 62 Hektar zu einem der größten Artenschutzgebiete in der Metropolregion Rhein-Neckar entwickelt.

Zur BUGA und in Teilen auch darüber hinaus bleiben viele Strukturen der ehemaligen Kaserne erhalten und werden umfunktioniert. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird mit dem Bestand gearbeitet, ausgewählte Gebäude werden umgenutzt. Materialien aus dem Rückbau, beispielsweise Dachpanelen und Glasbausteine, tauchen an anderen Stellen wieder auf. Aus alten Dachpanelen wird die Trennwand für den Betriebshof gestaltet. Aus Betonquadern, die für Pflanzlöcher aus dem Boden der U-Halle geschnitten wurden, ist in der Feudenheimer Au eine neue Eidechsenmauer entstanden.

Starkes Engagement

Stefan Kleiber, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein Neckar Nord, erklärte die Hintergründe für das starke Engagement der Sparkasse, die sich historisch, ökonomisch und ökologisch der Nachhaltigkeit verpflichtet sieht und ihren Geschäftsbetrieb gerade dahingehend umstellt, klimaneutral zu arbeiten, was ab diesem Jahr gelingen wird. Seit 2019 konnte das Kreditinstitut seinen CO2-Ausstoß bereits um über 80 Prozent reduzieren. Ihre verbleibenden CO2-Emissionen wird die Sparkasse fortan durch Investitionen in Klimaschutzprojekte freiwillig kompensieren.

In der Firmenhistorie ist belegt, dass die Sparkasse bereits 1907 eine wichtige Rolle bei der Finanzierung der großen Gartenbau-Ausstellung im Rahmen des 300-jährigen Stadtjubiläums spielte, indem sie der Stadt ein Darlehen gewährte. Auch bei der BUGA im Jahr 1975 arbeiteten Sparkasse und Bundesgartenschau Hand in Hand. „Wir als Sparkasse danken schon heute all unseren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, die uns bei der Kooperation mit der BUGA unterstützen“, sagt Kleiber. „Namentlich sind das der Sparkassenverband Baden-Württemberg, die SparkassenVersicherung, die Landesbank Baden-Württemberg sowie die LBS Südwest.“

Das Partnermotiv zeigt eine Biene, die eine Malve anfliegt. Zur BUGA schafft die Sparkasse Rhein Neckar Nord 23 Bienenvölker an und arbeitet dabei eng mit dem Mannheimer Imkerverein zusammen. Die Sparkassen-Bienenvölker werden an Jungimker gespendet, um diese bei ihrem Start in die Imkerei zu unterstützen. Einige der Bienenwohnungen – Beuten - werden auf dem Gelände „Hektar für den Nektar“ aufgestellt. Hierdurch wird eine Verknüpfung von „Hektar“ und „Nektar“ geschaffen. Die Beuten stammen von dem Hersteller „Bergwinkel Imkereibedarf“, einer Werkstätte für Menschen mit Handicap. Die Produktion sichert Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.

>>Landau ist nun offiziell Partnerkommune der BUGA Mannheim 2023

>>Die Stadt Wuppertal bewirbt sich um die Bundesgartenschau 2031

>>Rüdesheim: Von der Buga soll vieles bleiben

>>BUGA Mannheim 2023: Aussteller*innen für die Hallenschauwettbewerbe gesucht

>>BUGA Mannheim 2023: Lampertheim ist Partnerkommune

>>BUGA 2029: Der neue Geschäftsführer heißt Sven Stimac

>>BUGA Mannheim 2023: „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Rund 200 Aussteller*innen besuchten Spinelli und Luisenpark

>>Keine Bundesgartenschau in Rostock

>>Rostock fokussiert sich auf Stadtbauprojekte und sagt Bundesgartenschau ab

>>Rostocks Oberbürgermeister Madsen will der Rostocker Bürgerschaft empfehlen, die Bundesgartenschau nicht durchzuführen.

>>Aufsichtsrat der BUGA-Gesellschaft berät zum Prüfauftrag 2025

>>Mehrheit für die Bundesgartenschau

>>BUGA Mannheim 2023: Bart-Iris im aufgebrochenen Beton

>>BUGA 2023: 5000 Dauerkarten verkauft

>>Manchmal muss man einfach Nein sagen!

>>BUGA Mannheim 2023: Der SWR ist Medienpartner

>>BUGA Mannheim 2023: Spiel- und Bewegungsanlage von der Dietmar Hopp-Stiftung gefördert

>>BUGA Rostock: Aufsichtsrat bestätigt vom Land gewünschte Prüfung einer Bundesgartenschau 2025 im Rostocker Oval

>>BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

>>IGA Metropole Ruhr 2027: 13-köpfiges Kuratorium wird neuer Stützpfeiler

>>BUGA Mannheim 2023: Der Dauerkartenvorverkauf hat begonnen

>>BUGA Mannheim 2023: MVV ist Energiepartner

>>Rostock bleibt auf dem Weg zur BUGA

>>BUGA Rostock 2025: Gespräche über eine mögliche Verschiebung

>>IGA Metropole Ruhr: 14 Radwegeprojekte bis 2027 geplant, darunter auch ein IGA-Radweg

>>BUGA Mannheim 2023: Neckar-Renaturierung beginnt

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Verbände zu Gast in der Metropole Ruhr

>>BUGA 2029 gGmbH hat einen Interimsgeschäftsführer

>>Trauer um Berthold Stückle

>>BUGA Mannheim 2023: Die Seilbahn kann kommen

>>Auftaktworkshop zur IGA Metropole Ruhr 2027 – Zukunftsgärten in Planung

>>Renate Behrmann organisiert die Gärtne-rischen Ausstellungen der BUGA Rostock 2025

>>Frischer Wind in Rostock: Die neue BUGA-Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf

>>BUGA Mannheim 2023 präsentiert erste Partner

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Geschäftsführer Horst Fischer im Amt bestätigt

>>Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wird Kulturpartner der BUGA 2023

>>Bäume für Spinelli

>>Mitmachen bei der BUGA Mannheim 23

>>Wechsel in der Pressestelle der DBG

>>Wuppertal will sich um Bundesgartenschau 2031 bewerben

>>BUGA Rostock 2025: Verträge unterzeichnet

>>BUGA endet mit fulminantem Finale

>>BUGA Erfurt: bis jetzt eine Million Besucher

>>BUGA Rostock 2025 - Bürgerschaft gibt grünes Licht für die Bundesgartenschau

>>Sommerfest BUGA Erfurt - Bundespräsident zu Besuch

>>Pfingsten: bislang 100.000 Besucher begrüßt!

>>BUGA Rostock 2025: Stadthafen ist Meilenstein im Rostocker Jahrzehnt

>>BUGA vereinfacht sich ab Pfingsten

>>28. April 1951: Elly Heuss-Knapp eröffnet die erste BUGA

>>Jury präsentiert die besten Entwürfe für den IGA Zukunftsgarten Duisburg

>>Im Sinne der Nachhaltigkeit nutzt die BUGA 23 nur biologische Mittel und organische Dünger

>>Gemeinsam durch die Krise

>> BUGA 2029: Thomas Metz ist Vorsitzender des Aufsichtsrat

>>BUGA 2023: Bauvorbereitende Maßnahmen laufen an

>>Auswirkungen von Covid auf eintrittpflichtige Parks

>>Wettbewerb FRISCHGRÜN21

>>ZVG Ehrenpräsident Karl Zwermann ist verstorben

>>Wünsche zum Jahresausklang

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>Hauptausschuss stimmt der vorgeschlagenen Seilbahn-Trasse zu  

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029 GmbH: Berthold Stückle wird Geschäftsführer

>>Nach langen Diskussionen: Rostocker stimmen mehrheitlich für die BUGA

>>BUGA Delegation aus der Quadratestadt zu Besuch in Erfurt

>>BUGA 2029: Vom Welterbe Zweckverband einstimmig beschlossen

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>BUGA Erfurt 2021: 200 Gärtner aller Fachsparten informierten sich vor Ort

>>IGA Metropole Ruhr: Innovative Planungsideen für die „Zukunftsinsel mit Nordsternpark+“ in Gelsenkirchen

>>Steingaß: Das Zukunftsprojekt BUGA 2029 ist voll im Zeitplan

>>Kautz, Foerster, Rittersporn

>>Öffentliche Räume stärken: Neuer Baukulturbericht erschienen

>>BUGA Mannheim 2023

>>Einzug ins Danakil

>>Vorbereitungen im Plan ­– BUGA startet pünktlich am 23. April 2021 in Erfurt

>>Neuer BUGA-Turm mit Blick auf das Spinelligelände

>>Die Umwandlung von SPINELLI kann beginnen

>>Wie läuft es derzeit in BUGA- und IGA Städten und Regionen?

>>Wie organisiert sich der Garten- und Landschaftsbau in Coronazeiten?

>>Gemeinsam durch die Krise

>>BUGA Rostock 2025: Kabinett beschließt Förderetat in Höhe von bis zu 60 Mio. Euro

>>BUGA Rostock 2025: im März startet die Bürgerbeteiligung

>>Über 1.000 Gäste beim traditionellen Blumenhallenempfang auf der Internationalen Grünen Woche

>>Digital und barrierefrei – Freistaat fördert moderne Kassen- und Besucherinformationssysteme im egapark

>>505.000 Besucher – egapark wurde trotz Baustellen sehr gut besucht!

>>IGA Metropole Ruhr: Der Aufsichtsrat ist konstituiert

>>Markenauftritt der BUGA Mannheim 2023 vorgestellt

>>IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH ist gegründet

>>Welterbe-Zweckverband tagt: BUGA 2029 Geschäftsführung startet 2021

>>Südeingang verknüpft das grüne Band im Süden wieder / Irisgarten wird saniert

>>Ein spektakulärer Umzug in Erfurt: Kakteen und Palmen heben ab

>>Die BUGA Heilbronn endet sehr erfolgreich

>>Über 70.000 Besucher am Wochenende auf der BUGA

>>BUGA Heilbronn: Friedhofsgärtner pflanzen den Herbst

>>Was der Chefredakteur als Preisrichter sieht . . .

>>BUGA 2025 Rostock - die nachhaltige Nutzung und Weiterentwicklung von Zentrum und Stadthafen

>>Pflanzenwelt der Liebe

>>BUGA GmbH für die Ausrichtung einer BUGA 2029 ist gegründet

>>Los geht’s, Emscher nordwärts: Auftakt zur IGA 2027 in Dortmund

>>Halbzeit bei der BUGA Heilbronn: Konzept der Garten-/Stadtausstellung kommt gut an

>>Überwältigendes Blütenmeer in der spektakulären Nachtschau auf der BUGA