BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

DBG-News BUGA Erfurt 2021 - 09/20

Aufgaben der nächsten sieben Monate

„Wenn symbolisch hinter dem letzten Besucher die Tür ins Schloss fällt, dann wird es keineswegs ruhig im Park, die Zeichen stehen auf Veränderung. An dem nun beginnenden BUGA-Endspurt arbeiten wir alle sehr intensiv, ob auf den Baustellen, im Marketing, Veranstaltungsbereich oder beim Ticketverkauf. Mit jedem Tag näher an der BUGA wächst unsere Vorfreude, weitere Ausstellungsflächen für die BUGA entstehen und an vielen Stellen verändert sich der Park “, gibt die egapark- und BUGA-Chefin einen Ausblick auf die kommenden Wochen und Monate.

Was passiert im Park?

Zwischen großer Wiese und Danakilvorplatz laufen ab September die Vorbereitungen der Flächen für die Dahlienschau. Die exotische Schönheit hat von jeher einen festen Platz im egapark. Mehr als 300 Sorten entfalten im Herbst ein wahres Farbspektakel, alle zwei Jahre wird zum Tag der Dahlie die schönste von den Besuchern auserkoren. Zur BUGA erhält die Dahlie eine besondere Bühne. Nach der Aufarbeitung des Bodens werden im kommenden Jahr nahezu 1000 Dahlien in unterschiedlichen Sorten, Farbe und Formen ihre Blüten entfalten, dreimal so viele wie in den Jahren zuvor. Wo sich im Moment noch das Pelargoniencafé befindet, entsteht die Präsentation der Pelargonien in Kübeln.

Im Klimawald am Danakil werden mehr als 80 Bäume in 23 verschiedenen Sorten im September und Oktober 2020 gesetzt. Sie alle können besonders viele Stickoxide aus der Luft filtern. Die Klimaringe vor dem Danakil werden bepflanzt. Statt der bisherigen Rosen sind es nun Stauden und Gehölze, die sich besonders erfolgreich dem Klimawandel angepasst haben oder mit besonderen Strategien dessen Auswirkungen entgegnen.

Im Herbst 2020 werden die Staudenpflanzungen am Skulpturengarten ergänzt, vor allem Pfingstrosen, die dem Garten im Frühjahr seine besondere Ausstrahlung verleihen. Der Spielplatz GärtnerReich erhält ab Herbst weitere einzigartige Spielgeräte, die eigens für den egapark und die BUGA produziert werden. Das sind u. a. ein Kletterblumenkohl, Dahliendrehgerüste, Möhrenschaukeln, der Schneckenschleimschlund als begeh- und befahrbarer Erlebnisraum, Spiel- und Lernstationen. Alle tragen die Namen alter Erfurter Züchtungen. Nach all den aufregenden Entdeckungen warten dann die Ruherüben. Weitere spannende Naturentdeckungen entstehen im Waldpark. Ein lebensgroßes Vogelhaus kann erkundet werden, in diesem Teil des grünen Erlebnisrundganges lässt sich Natur auf besondere Weise und mit allen Sinnen erleben.

Der Grundausbau für den BUGA-Ausstellungsbeitrag Grabgestaltung und Denkmal im Bereich oberhalb des Rosengartens ist ab Herbst 2020 geplant. Auf dem Areal wird alles vorbereitet, damit kurz vor dem Start der BUGA 52 Grabstätten in meisterhafter gärtnerischer Ausführung mit künstlerisch anspruchsvollen Steinmetzarbeiten erstellt werden können.

Der Bienengarten im Bereich des Südeingangs wird bis Oktober 2020 gärtnerisch aufgewertet. So genannte Bienenpflanzen, die besonders viel Nektar liefern oder für die Insekten aufgrund ihrer Blütenform besonders günstig sind, bestimmen die Gestaltung dieses Areals. Hier können sich die Besucher auch viele Anregungen für zu Hause mitnehmen, wie man einen insektenfreundlichen Garten gestaltet. Unweit davon werden die Bauarbeiten und die Pflanzungen im Irisgarten bis Oktober 2020 fortgeführt. In Sortenbeeten präsentieren sich künftig alte Sorten aus der Sammlung Alexander Steffen neben neuen Züchtungen. In den Anwendungsbeeten geht es um die Kombination von Iris mit anderen Pflanzen. Bei der baulichen Sanierung wird ein stufenloser Weg errichtet.

Bis November 2020 ist der Karl-Foerster-Garten noch in der Umgestaltung. Neben der baulichen Instandsetzung der Wege, Beetbegrenzungen und Pergolen ist die gärtnerische Neugestaltung der Terrassen bis zur BUGA geplant. Neben historischen Pflanzplänen aus der Entstehungszeit ist auch die moderne Staudenverwendung eines der Themen. Das Lebenswerk und Erbe Karl Foersters werden in besonderer Weise gewürdigt, ein Pavillon auf einer der oberen Terrassen wird dazu Information und Inspiration liefern. Im Bereich der Gartenideen neben der Gartenanlage iga ‚61 findet der MDR-Fernsehgarten künftig seinen neuen Platz. Während der BUGA wird auch von hier gesendet. Außerdem können die BUGA-Besucher mit den Fachleuten des MDR Garten ins Gespräch kommen. Daneben werden neue Gartentrends gezeigt. Zu entdecken gibt es hier u. a. einen Flower-Power-Garten, einen Upcyclinggarten, einen runden sowie einen essbaren Garten. Ein Bauerncafe lädt zum Verweilen ein.

Auf der Wiese am Haupteingang werden ab September die Flächen für die BUGA-Ausstellungsbeiträge der Garten- und Landschaftsbauer vorbereitet. Acht runde Themengärten zeigen das Können dieser grünen Berufe und liefern den Besuchern vielfältige Anregungen für die Gestaltung des eigenen Gartens.

Im Deutschen Gartenbaumuseum sind die Baumaßnahmen im Freigelände abgeschlossen. Bis zur BUGA wird an der neuen Dauerausstellung gearbeitet. Das Museum soll sich zum lebendigen Veranstaltungs- und Diskussionsort entwickeln. In Ausstellungen, Vorträgen, museumspädagogischen Angeboten und Veröffentlichungen sollen erlebnisreich und interaktiv die verschiedenen Themen des Gartenbaus vermittelt werden. Von der einzelnen Pflanze über Vermehrungs- und Zuchttechniken, Anbaumethoden und Pflanzenverwendung bis zu den Ideen der Gartenkunst Besucher sollen die Besucher sich damit auseinandersetzen und eigene Position beziehen.

Weitere Baumaßnahmen im Plan

Die Arbeiten am Empfangsgebäude und die Sanierung von zwei der vier Wasserspiele laufen weiter bis voraussichtlich Ende 2020. Die Springbrunnen erhalten einen Fliesenspiegel ebenfalls im Farbkonzept der iga ‚61.  Der Neubau der Stiftung Naturschutz im ehemaligen Terrassengarten entsteht bis zum Februar 2021. Ein Besucherzentrum sowie eine Ausstellung zum Grünen Band Thüringens sind in den Neubau integriert, der nach der BUGA auch Raum für das Grüne Klassenzimmer des egaparks bietet.

Das neue Überwinterungshaus wird am Platz der bisherigen Pflanzenschauhäuser errichtet und künftig das Winterquartier für die zahlreichen wertvollen Großpflanzen des egaparks sein.

Die Hallen 2 und 3 werden zur Nutzung als Lagerhallen saniert. Dafür gibt es Fördermittel, Start für die Sanierung ist im Oktober. Ab September 2020 werden die Hauptwege im Park erneuert.

>>Einzug ins Danakil

>>Vorbereitungen im Plan ­– BUGA startet pünktlich am 23. April 2021 in Erfurt

>>Digital und barrierefrei – Freistaat fördert moderne Kassen- und Besucherinformationssysteme im egapark

>>Südeingang verknüpft das grüne Band im Süden wieder / Irisgarten wird saniert

>>Ein spektakulärer Umzug in Erfurt: Kakteen und Palmen heben ab

>>Buga Erfurt 2021

>>Über 100 Bäume für Buga 2021 eingetroffen

>>Grundstein für Leuchtturmprojekt der BUGA Erfurt 2021 gelegt

>>Dreimal BUGA im Südharz Kyffhäuser

>>Keller übergibt Förderbescheide über 8 Mio. Euro für BUGA in Erfurt

>>BUGA-Bürgersprechstunde am 31. Mai 2018

>>Kakteenumzug im egapark Erfurt

>>Danakil voll im Plan

>>NEU: Die BUGA-Bürgersprechstunde

>>Riesenblumen im BUGA-Einsatz!

>>Erster Spatenstich für das Danakil in Erfurt

>>Wüste und Urwald für Thüringen

>>9. BUGA-Dialog zum Wüsten- und Urwaldhaus Danakil

>>Die BUGA fängt im Norden an

>>Studierende aus Erfurt planen einen Baumgarten für die Buga

>>Thüringer Gartennetzwerk zur BUGA Erfurt 2021

>>Buchtipp zur BUGA Erfurt 2021

>>Ein mobiler Pop-Up-Garten in Erfurt

>>„Gartenschauen sind in Erfurt zu Hause!“

>>Das wird das Erlebnis BUGA Erfurt 2021!

>>Die BUGA kommt im Jahr 2021 nach Erfurt

>>Der aktuelle Stand zum Ausstellungskonzept der BUGA Erfurt 2021

>>Planungen zum 170-tägigen Gartenfest im Jahr 2021

>>Millionen-Förderung für DANAKIL im egapark

>>Aufsichtsrat genehmigt Planungen für BUGA-Seilbahn

>>Kaktusrutsche und Riesenpuffbohne: Egapark-Spielplatz wiedereröffnet

>>Petersberg als Herz der BUGA

>>Wettbewerb für die größte BUGA-Fläche Nördliche Geraaue abgeschlossen

>>Die BUGA-Idee strahlt auf Thüringen aus - Bewerbungsverfahren für Außenstandorte gestartet