BUGA Erfurt: bis jetzt eine Million Besucher

Die Bundesgartenschau in Erfurt hat 40 Tage vor ihrem Abschluss die Marke von einer Million Besucher und Besucherinnen geknackt. Der einmillionste Besucher kam am Montag aus dem südthüringischen Probstzella zur Blumenschau nach Erfurt. Er habe sich auch nicht vom Nieselregen abschrecken lassen, meldete die Pressestelle. Die BUGA eröffnete am 23 April - unter erscchwerten Bedingungen, denn anfangs gab es noch Corona-Beschränkungen, So konnten zunächst nur die Freiflächen besichtigt werden - die Blumenhallen waren ausgenommen. Inzwischen profitiert die Bundesgartenschau in Erfurt nach Einschätzung von BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß vom wieder in Fahrt gekommenen Bustourismus. Auch die Sommerferien hätten viele Familien nochmals für einen Besuch genutzt, äußert Kathrin Weiß. In der vergangenen Woche sei mit 19.800 auch der bisherige Tageshöchstwert an Besuchern erzielt worden. Aktuell begeistert der Spätsommer auf beiden Flächen mit einem künstlerisch anmutenden Farbspiel zwischen Gräsern und ausgefallenen Blattschmuckstauden. Allein im egapark blühen derzeit rund 63.000 Dahlien in mehr als 200 Sorten, außerdem mehr als 250.000 Sommer- und Herbstblumen wie Zinnien, Astern und Löwenmäulchen. Die Buga endet am 10. Oktober.

Iris sind speziell…

Interview mit Melanie Trinks  

Im egapark sind viele Flächen, die über Jahre brach lagen, restauriert worden. So können sich Besucher 2021auf den Karl-Foerster-Garten freuen oder auf einen wunderschönen Irisgarten, der in Hanglage historische und neue Irissorten in voller Schönheit präsentieren wird. Wir trafen Melanie Trinks, die den Umbau dieses Parkteils geleitet hat.

hier geht es weiter...

Die Bundesgartenschau 2021 - typisch Erfurt!

Erfurt gehört zu den schönsten Städten Deutschlands – bei aktuellen Umfragen verschiedener Reisemagazine platziert sich Thüringens Landeshauptstadt fast immer unter den Top 10. Und das aus gutem Grund: In Erfurt findet man die größte und schönsten erhaltenste Altstadt in Deutschland. Die engen Straßenzüge, umgeben von mittelalterlichen Häusern, erzählen Stadtgeschichte(n). Wie in einem Buch kann man darin blättern und den Aufstieg als Handelsstadt an der Via Regia, die Stadtblüte zur Zeit des Waidhandels oder die ebenso reiche Gartenbautradition darin finden, die allesamt für Wohlstand und Bekanntheit sorgten.

hier ​​​​​​​geht es weiter...

 

25 grüne Außenstandorte ergänzen die BUGA Erfurt

Es sind 25 besondere Parks und Gärten aus dem grünen Schatz Thüringens, die sich zur Bundesgartenschau 2021 präsentieren und im Rahmen einer Marketingkooperation gemeinsam mit der BUGA 2021 für Thüringen und das große Gartenfest werben.  Jetzt gibt es die BUGA und ihre 25 Außenstandorte im praktischen Format zum Mitnehmen: Als gemeinsames Projekt haben das Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation sowie die BUGA Erfurt 2021 eine Thüringenkarte mit Informationen zu allen Außenstandorten der BUGA herausgegeben. Das Kartenwerk wird es kostenlos an verschiedenen touristischen Servicepunkten und auch bei den Außenstandorten sowie digital zum Download geben.

Der egapark zwischen 1970 und 1980 im historischen Video 

Und hier geht es zum Film, der viel Zeitcolorit in der Anlage, der Pflanzenauswahl und sehr nett auch über die Besucher vermittelt.  
https://www.facebook.com/video.php?v=1521461874774578