In der 6. Hallenschau geht es über den „Farbäquator“

IGS Hamburg 2013 DBG-News - 05/13

Auf 400 Quadratmeter Hallenfläche wird es auf der igs hamburg 2013 jetzt tropisch bunt: „Über den Farbäquator“ ist deshalb diese 6. Hallenschau betitelt, die eine hochwertige und breite Auswahl heimisch erzeugter und kultivierter Zier- und Gefäßpflanzen in rauschenden Farben und Formen bietet: 400 Lilien, 4000 Rosen, 3.500 Gerbera, 1500 Alstroemerien, 150 Hortensien und 750 Chrysanthemen, Pfingstrosen, gefüllte Impatiens, Maiglöckchen, Löwenmäulchen und Sommer-Jasmin stecken hier die Blütenköpfe zusammen.

Noch bis zum 02. Juni 2013 zeigt die „Aufbaugemeinschaft Nord“ – 35 Gartenbau-betriebe aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, Unternehmen der Vermarktungskooperation „Vierländer Frische“ sowie der Gartenbau-Beratungsring für das Land Schleswig-Holstein e.V. – heimisch erzeugte und kultivierte Schnitt- und Topfpflanzen im Hallenschau-Wettbewerb. Außerdem haben sich der Fachverband Deutscher Floristen (Nord) und die Marktgemeinschaft Blumengroßmarkt eG beteiligt. Unterstützt wird die Präsentation von den Landwirtschaftskammern Hamburg und Schleswig-Holstein. Damit werden die Slogans: „Aus der Region für die Region“, „Wir sind von hier“ und „Der Norden blüht auf“ eine größere Resonanz beim Publikum erhalten. Da sich der norddeutsche Gartenbau im massiven Wettbewerb mit anderen Regionen sowie Anbau- und Produktionsstandorten auf Bundesebene und in der EU befindet, ist das berufsständische Engagement auch als ein Signal für eine noch stärkere und verbesserte regionale Warenvermarktung und damit als einen gemeinsamen Einstieg in eine länderübergreifende norddeutsche Regionalvermarktung für alle Anbauformen und –sparten zu sehen.

Es gab insgesamt 78 Goldmedaillen, 34 Silber- und 21 Bronzemedaillen für die Aussteller. Zur Verleihung der Medaillen für beste Pflanzen- und Gestaltungsqualität an die ausstellenden Betriebe holten Heiner Baumgarten, Geschäftsführer der igs hamburg 2013 und Renate Behrmann, Ausstellungsbevollmächtigte der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft die Prämierten der DBG Großen Gold Medaillen und Ehrenauszeichnungen auf die Bühne im i-Punkt Grün.
Die Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) konnte Andreas Lohff, Vizepräsident des Zentralverband Gartenbau e. V. und Präsident des Gartenbauverband Nord an die Gärtnerei Piepereit für ein „abwechslungsreiches Sommerblumensortiment in außergewöhnlicher guter Qualität und Darstellung“ überreichen. Auch die Alfred und Harald Wulff GbR erwarb die Große Gold für ein „eindrucksvolles Sortiment von Gerbera jamesonii“.
Ein Ehrenpreis des Landwirtschaftsministeriums Schleswig-Holstein für „ein hervorragendes und breites Chrysanthemensortiment in beeindruckender Qualität“ erhielt Jens Maackens. Und mit dem Anerkennungspreis der Freien und Hansestadt Hamburg „für ein vielfältiges Sommerbumensortiment aus dem geschützten Anbau in hervorragender Qualität“ konnte Jörg Puttfarcken ausgezeichnet werden.  Zur Auslobung waren auch Andreas Kröger, Präsident der Landwirtschaftskammer Hamburg, zugleich Sprecher der Vierländer Frische und Ursula Emmert von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation in Hamburg gekommen.

Heiner Baumgarten begrüßte Prämierte und Gäste mit launigen Worten: „Im Hinblick auf das regnerische Wetter kann ich nur sagen: alles was von oben kommt, können wir nicht beeinflussen, wohl aber die Anpassungsfähigkeit der Pflanzen. Und hier sind schon beachtliche Resultate zu sehen. Wer weiß, was uns die Züchtungen morgen bescheren. Jedenfalls wird nicht nur den Hamburgern hier bewusst, was alles Gutes aus der Region kommt. Im Juni besuchen uns viele ausländische Gäste – so der thailändische Außenminister, aber auch Verbände, die sich mit der Gestaltung von Grünflächen bundes- und weltweit beschäftigen, jedenfalls viele Fachbesucher – für alle Wettbewerbsbeteiligten ist das ein guter Grund hier wahrgenommen zu werden.“

Andreas Lohff, Vizepräsident des ZVG, bedankte sich für den Einsatz und die Unterstützung: „Wir sind stolz auf die Gestaltung dieser Halle, auf die Präsentation. Das alles kostet auch viel Geld. Ich bedanke mich bei der Landwirtschaftskammer Hamburg, bei der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation in Hamburg und beim Blumengroßmarkt, die Beträge zum Gelingen beigesteuert haben. Besonders auch beim Aufbauteam um Karin Barthels, die mitgeholfen hat, das alle Pflanzen und Schnittblumen so attraktiv präsentiert werden konnten.“

>>BUGA-Schiffe am Wochenende beim Hafenfest in Stuttgart – Rundfahrten mit Hafenschlepper und ehemaliger Fähre

>>Veranstaltungsprogramm so vielfältig wie die BUGA selbst

>>Ein neuer Ausstellungsbevollmächtigter für die DBG

>>Ministerinnen Heinen-Esser und Scharrenbach: Kabinett gibt grundsätzlich grünes Licht für eine „IGA Metropole Ruhr 2027“

>>BUGA-Freundeskreis plant „Garten der Heilbronner“ auf der BUGA – Erinnerungsstücke und Geschichten gesucht

>>Ausstellerinformationstag zur BUGA Heilbronn 2019 mit über 200 Teilnehmern

>>BUGA-Zwerg Karl wirbt für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Gemeinsam für Heilbronn

>>Freunde der Landesgartenschau Öhringen zu Gast bei der BUGA

>>Der 22. DGGL-Förderwettbewerb Ulrich Wolf 2018/19 ist entschieden!

>>Inklusion und Barrierefreiheit werden auf der BUGA großgeschrieben

>>Neckaruferpark macht den Neckar wieder zugänglich – BUGA integriert alte Steine der Winterhafenmauer

>>Gewinnerbeitrag des Wettbewerbs „Der Garten der Europa Minigärtner“ wird auf der BUGA realisiert

>>BUGA Heilbronn 2019 wird Testfeld für autonomes Fahren

>>Anmeldefrist verlängert: Erleben Sie einen spannenden Ausstellerinformationstag auf der BUGA Heilbronn am 23. Juni 2018

>>BUGA-Bürgersprechstunde am 31. Mai 2018

>>BUGA-Delegation bereiste das Mittelrheintal - offizielle Bewerbung erhält den Zuschlag

>>Fachtagung „Zertifizierung von Gartenschauen und urbanen Freianlagen“ – Berlin macht Schule

>>Kakteenumzug im egapark Erfurt

>>Danakil voll im Plan

>>NEU: Die BUGA-Bürgersprechstunde

>>Buga 2031: Bewerbung für die Gartenschau beschlossen - die Kommunen sind einig

>>Riesenblumen im BUGA-Einsatz!

>>Offizieller Start Dauerkarten-Vorverkauf Kiliansplatz1

>>Ministerpräsident Winfried Kretschmann bekommt Dauerkarte Nummer 01

>>Die Eintrittspreise der BUGA im Überblick

>>173 schöne Tage auf der BUGA – Häufig gestellte Fragen zur Dauerkarte

>>Noch ein Jahr bis zur BUGA: 100 Gründe, die BUGA zu besuchen

>>Teusser, Palmbräu und Gunkel sind Lieferpartner der BUGA

>>Inselspitze öffnet nach Winterpause wieder am 17. April – Künftig gibt es jeden Monat ein BUGA-Café

>>Die BUGA hat jetzt einen eigenen Song: „Blühendes Leben.“

>>Der 22. DGGL-Förderwettbewerb Ulrich Wolf 2018/19 ist entschieden!

>>Deutscher Gartenbuchpreis und European Garden Book Award würdigen herausragende Gartenbücher

>>ITB - Minister Wolf am Stand der BUGA Heilbronn

>>Zur BUGA Heilbronn 2019 schafft der VGL ein Podium für „Kompetenz in Grün“

>>Erster Spatenstich für das Danakil in Erfurt

>>BUGA auf bayerisch: Zu Gast auf der Reise- und Freizeitmesse f.r.e.e.

>>Hessen beteiligt sich an BUGA 2031!

>>Minister Lewentz (RLP) begrüßt hessische BUGA-Entscheidung

>>Bildungspartner gesucht:

>>Einladung PK 25.01.2018 Vorstellung Landespavillons auf der BUGA

>>Fachtagung über Ergebnisse, Wirkungsweisen und Gemeinsamkeiten europäischer Zukunftsformate

>>Die Rheinaue wird ein Denkmal

>>Heilbronner Tee stimmt auf BUGA ein – TeeGschwendner in Heilbronn unterstützt die Bundesgartenschau als offizieller Förderer

>>BUGA 2031 Mittelrheintal: Machbarkeitsstudie vorgestellt

>>BUGA informiert Bürger über die Umgestaltung im Campuspark

>>„Was kommt danach? Friedhof 4.0?“ – 12. BUGA-Café am 20. November

>>Kirchen und Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH besiegeln Projekt-Partnerschaft

>>BUGA23: Land unterstützt Stadt mit über 51 Mio. Euro!

>>Gelbe Blütenpracht auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 – Zonta-Rosen gepflanzt

>>Auftakt zur Aktion "Beet sucht Freund" des Freundeskreises der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Neugestaltung des Campusparks – Solitärbäume werden freigestellt

>>Aufbruch zu neuen Ufern – Haßmersheimer Fähre wird Teil der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>40.000 Besucher beim sonnigen IGA-Finale

>>Offizielle BUGA-Fahne weht jetzt auf dem Heilbronner Marktplatz

>>Grüner wird`s nicht: Noch sieben Tage Internationale Gartenausstellung in Berlin

>>Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL zu Besuch auf dem Gelände der Bundesgartenschau

>>Freizeit-Tipp: 35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>4000 Besucher beim BUGA-Sportfest – Begeisterte Stand-up-Paddler auf dem Karlssee

>>Bundesgartenschau- und Grünzugsplanungen auf Spinelli können weiter konkretisiert werden

>>BUGA-Aufsichtsrat vergibt Gastronomie auf dem Gelände an mehrere regionale Gastronomen sowie einen Caterer

>>Kongress Urbane Qualitäten am 28.09.2017

>>Wechsel der Ausstellungsbevollmächtigten bei der BUGA Heilbronn 2019

>>BUGA-Sportfest mit Angeboten von 20 Vereinen – Erstmals Stand-up-Paddeln auf dem Karlssee

>>Staufrei zur BUGA Heilbronn – 11. BUGA-Café zum Thema Verkehrsmanagement

>>35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017 als Modell für andere Berliner Bezirke

>>Dahlien begeistern IGA-Gäste

>>Wüste und Urwald für Thüringen

>>Religionen und Glaubensgemeinschaften im „Dialog der Kulturen“ auf der IGA Berlin 2017

>>50 Friedhofsgärtnereien an drei Tagen in Aktion: 82 Mustergräber auf der IGA Berlin 2017 erhalten Herbstfarben

>>9. BUGA-Dialog zum Wüsten- und Urwaldhaus Danakil

>>Nominiert für Auszeichnung des World Architecture Festival

>>Sommerblüte auf der Internationalen Gartenausstellung: Ein Mehr aus Farben und Bildern

>>Eine Künstlerkooperation der besonderen Art: Auf der IGA Berlin 2017 vollenden Bienen die Installation „Factories“ von Michael Sailstorfer

>>Das Ferienmontags-Ticket: Für Balkonien-Liebhaber, Daheimbleiber und Berlinurlauberinnen - Zum Ferientarif auf die IGA Berlin 2017

>>BUGA-Baustellenführung mit Oberbürgermeister Harry Mergel

>>12.000 Besucher beim Baustellenfest auf dem BUGA-Gelände bei lockerer Stimmung

>>Bergfest für die Internationale Gartenausstellung in Berlin 2017

>>Ehemaliger Erfrierungsschutz am Lauerweg wird abgerissen

>>Urlaubsfeeling auf der IGA Berlin 2017 – Ein großartiges Erlebnis für alle Generationen

>>IGA-Führungen mit Petra Pelz, Staudenexpertin und Hans Heinrich Möller, Rosenexperte

>>Einweihung des Klangkunstwerks „Grün Hören“ auf der IGA Berlin

>>Ein weiteres Kunstprojekt startet auf der IGA Berlin: „ANSPIEL“ von Seraphina Lenz

>>Sieger im Berufswettbewerb der Landschaftsgärtner Berlin/Brandenburg stehen fest

>>Die BUGA fängt im Norden an

>>Studierende aus Erfurt planen einen Baumgarten für die Buga

>>Nachtschicht im Blumenbeet: Jetzt wird der Sommerflor gepflanzt

>>Kölner Rheinpark feiert Jubiläumsjahr 2017: ein Fest für die ganze Familie

>>IGA-Lauft:Zwillinge kamen als Schnellste ins Ziel

>>Rosige Zeiten auf der IGA Berlin 2017

>>Kongress „Garten und Medizin” unterstreicht Stellenwert von Grün

>>BUGA sucht Gastronomen für die Bewirtung der Bundesgartenschau im Jahr 2019

>>Aktionswoche über die Pfingstferien auf der IGA

>>Funkenflug im Neckarwasser

>>Nachwuchs auf der Internationalen Gartenausstellung: Das Kälbchen Osha

>>Freundeskreis der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 e.V. heißt 200. Mitglied willkommen

>>Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer auf der IGA Berlin

>>Bundesministerin Hendricks besucht DDV-Biodiversitätsdach

>>BUGA Mannheim 2023: Leitentscheidung für den Grünzug Nord-Ost – Gemeinderat stimmt für die Bundesgartenschau