Wünsche zum Jahresausklang

DBG-News - 12/20

 

Ich halt die Luft an, bis alles wieder stimmt, 
die Wolken sich verziehn, ’ne gute Zeit beginnt.
Ich halt die Luft an, bis alles wieder geht, 
die Welt, wie ich sie kenn, sich einfach weiterdreht.

[Songtext von Ina Müller] 


Ich weiß nicht, ob Sie diesen aktuellen Song von Ina Müller kennen. Jedenfalls läuft dieses Lied in letzter Zeit recht häufig im Radio – auch als ein musikalisch angenehmes Kontrastprogramm zum ewigen „Last Christmas“… 

Aber nicht deshalb habe ich die Refrainzeilen an den Anfang unseres Weihnachtsgrußes gestellt, sondern weil es diese einfache Botschaft auf den Punkt bringt: Wir alle haben Sehnsucht nach eben dieser Welt und das Leben darin, wie wir es in den Zeiten vor Corona kennen: Unbeschwert, frei, selbstbestimmt und nahezu grenzenlos. 

Genau das alles konnten wir in diesem beispiellosen Jahr 2020 nicht so ausleben, wie wir es in der Vergangenheit gewohnt waren. Viele von uns sind inzwischen von der Pandemie und ihren Auswirkungen betroffen: Im persönlichen und familiären Umfeld, im Arbeitsalltag, im Reise- und Freizeitverhalten, beim Konsum, im Kulturleben und leider auch bis hin zur eigenen wirtschaftlichen Existenz. 

Den Begriff der „Chance in der Krise“ sollte man, eingedenk dessen, was wir in den letzten Monaten einschränken oder aufgeben mussten und zum Teil auch unwiederbringlich verloren haben, nicht überstrapazieren. Wir haben aber tatsächlich auch etwas aus der Krise lernen können: 
Kreativität und neue Formen in der täglichen Arbeit, Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung, Disziplin und Solidarität und damit verbunden auch ein geschärftes Verständnis für den Wert des menschlichen Miteinanders. 

Darf man im Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr eigentlich von „Gewinnern“ sprechen? Wenn ja, dann gehört auf alle Fälle GRÜN dazu. – Parks und Gärten, Grünanlagen, Wälder und Felder und die privaten grünen Oasen haben einen Zuspruch wie nie zuvor erfahren und waren Quellen der Erholung und Entspannung. Das zeigt einmal mehr, was für eine wichtige Rolle die ausreichende Ausstattung unserer Städte und Regionen mit grüner Infrastruktur einnimmt und welchen Beitrag dafür Gärtner in allen fachlichen Ausrichtungen und die entsprechenden Garten- und Landschaftsplaner leisten. – Und was hier für Seele, Geist und Körper gut ist, dient gleichzeitig auch der Umwelt und zahlt ein in nachhaltige Klima-Strategien.

Mit den Gartenschauen in Deutschland verfügen wir über ein gut funktionierendes Format, welches seit Jahrzehnten die zuvor genannten Prozesse befördert und dieses einmal mehr in den jetzigen Zeiten unter Beweis stellt. 

So blicken wir mit Freude und Optimismus auf die nächste Bundesgartenschau, die am 23. April 2021 in Erfurt durch den Bundespräsidenten eröffnet wird. Alle BUGA-Kulissen werden – trotz Corona – pünktlich und in bester kreativer und fachlicher Qualität fertig. Dank der entsprechenden Steuerungsmaßnahmen und organisatorischen Vorbereitungen erwartet uns ein sommerlanges Gartenfest, wobei wir fest davon ausgehen, dass auch unsere langjährigen und unverzichtbaren Partner aus der Reisebranche, der Tourismuswirtschaft vor Ort, der Kultur- und Veranstalterszene und der Gastronomie wieder frische Kraft und nachhaltige Effekte gewinnen werden.

Aber zunächst wünschen wir ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, viele schöne Stunden „zwischen den Jahren“ und ein in jeder Hinsicht gutes und gesundes 2021!

Herzlich

Ihr Jochen Sandner
zusammen mit unseren Gesellschaftern und dem gesamten Team der DBG 


Auch in diesem Jahr haben wir auf die gedruckte und postalische Weihnachtskarte verzichtet und spenden stattdessen einen dem ersparten Aufwand entsprechenden Betrag an das Deutsche Gartenbaumuseum in Erfurt für die Vermittlungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

>>„Riesenchance für Wuppertal“

>>Dresden richtet die BUGA 2033 aus

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Zukunftsgarten Dortmund - Startsignal für den Bau von Kokereipark und Brücke „Haldensprung“

>>Ausgezeichneter Grünzug Nordost

>>Ein großes Gartenfestival für die Metropole Ruhr

>>Neues Grün für Rüdesheim

>>Mitmachen und forschen: Urbane Lücken schließen

>>Dresden will die Bundesgartenschau 2033 ausrichten

>>Klimaresiliente Weiterentwicklung des Kienbergparks gestartet

>>Dresden präsentiert mögliche Standorte für die BUGA 2033

>>Gartenschauen auf dem Podium bei der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) Essen 2024

>>Buga 2029 setzt Lahnsteiner Ufer neu in Szene

>>Den perfekten Mix entwickeln: Die neuen Rheinanlagen für Bacharach

>>BUGA Wuppertal 2031: Geschäftsführerin gewählt

>>„Es ist toll, Teil der Gartenschaufamilie zu werden“

>>Grünes Licht für die Bundesgartenschau in Dessau-Roßlau 2035

>>Dresden übergibt BUGA-Bewerbung

>>Nachhaltigkeitspreis für Mannheimer U-Halle

>>Den perfekten Mix entwickeln: Die neuen Rheinanlagen für Bacharach

>>Ideen zur IGA 2027 - Westfalenpark Dortmund soll neues Highlight bekommen

>>BUGA Mannheim 2023: Großartiges Finale nach 178 Tagen

>>BUGA Mannheim 2023: Erfolgreiche Gartenschau geht zu Ende

>>BUGA Mannheim 2023: Große Ehrungen für gärtnerische Aussteller*innen

>>BUGA Mannheim 2023: Bundesehrenpreise und weitere Auszeichnungen für Landschaftsgärtner 

>>BUGA Mannheim 2023: Unterwasserwelt ist geöffnet

>>So wird die Internationale Gartenausstellung (IGA)

>>Egapark nach Sturmschäden wieder geöffnet 

>>BUGA 23: CRÈME DE CASSIS – IM DAHLIENECK!

>>BUGA 2035: DBG nimmt Bewerbung Dessau-Roßlaus an

>>Rosentaufe auf der BUGA Mannheim 2023

>>Dt. Bundesgartenschau-Gesellschaft: Dr. Achim Schloemer wird neuer Geschäftsführer

>>Erinnerungsort an die Mannheimer „Gastarbeiter*innen“

>>BUGA Mannheim 2023: 5. Hallenschau - „Attention! – Die Amerikaner in Mannheim“

>>BUGA 23: Südamerikahaus geöffnet!

>>BUGA Mannheim 2023: 100.000ste Besucherin!

>>BUGA Mannheim 2023: Uffbasse!

>>BUGA Mannheim 2023: Aze liebt Lea!

>>Die BUGA Mannheim 2023 startet mit Superlativ

>>BUGA Mannheim 2023: Ein 178-tägiges Sommerfest voller Highlights

>>BUGA als Stadtentwicklungs-Motor für ganz Wuppertal - Stadt und DBG besiegeln Verträge für Bundesgartenschau im Jahre 2031

>>Auch das ist die BUGA 23: sie initiiert das Green Talents-Festival

>>BUGA Mannheim 2023: Der Frühjahrsflor wird gepflanzt

>>Sinnbild für die Mannheimer Geschichte und Zukunft

>>BUGA Mannheim 2023: Worms ist elfte Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: 19 Blumenhallenschauen

>>BUGA Mannheim 2023: Holzpavillon wächst

>>BUGA Mannheim 2023: Ilvesheim wird Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Umweltministerin übergibt EMAS-Zertifikat

>>BUGA Mannheim 2023: Holzpavillon aus Heilbronn angekommen

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029: Der Star ist das Welterbe-Tal

>>IGA 2027: Erstes Modellprojekt in der Ebene „Mein Garten“ in Witten

>>BUGA Mannheim 2023: Acht Tonnen schweres Spielgerät aufgestellt

>>BUGA Mannheim 2023: Ladenburg ist 9. Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Eberbach ist neue Partnerkommune

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029: Erste Planungswettbewerbe starten

>>BUGA Mannheim 2023: Erste Gondeln sind da

>>BUGA Oberes Mittelrheinthal 2029: Wein-Premiere

>>BUGA Mannheim 2023: Weinheim ist Partnerkommune

>>Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekt*innen bei der BUGA Mannheim 2023

>>BUGA Mannheim 2023: Freiwillige bepflanzen den „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Spatenstich bei den VGL-Gärten

>>BUGA Mannheim 2023: Schwetzingen ist neue Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Panoramasteg ist an Ort und Stelle

>>BUGA 2023: Hockenheim ist Partnerkommune

>>Die Weiten Spinellis, die Fülle des Luisenparks

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Quartiersentwicklung im Ruhrgebiet

>>BUGA Mannheim 2023: 10.000 Dauerkarten verkauft

>>Landau ist nun offiziell Partnerkommune der BUGA Mannheim 2023

>>Die Stadt Wuppertal bewirbt sich um die Bundesgartenschau 2031

>>Rüdesheim: Von der Buga soll vieles bleiben

>>BUGA Mannheim 2023: Aussteller*innen für die Hallenschauwettbewerbe gesucht

>>BUGA Mannheim 2023: Lampertheim ist Partnerkommune

>>BUGA 2029: Der neue Geschäftsführer heißt Sven Stimac

>>BUGA Mannheim 2023: „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Rund 200 Aussteller*innen besuchten Spinelli und Luisenpark

>>Keine Bundesgartenschau in Rostock

>>Rostock fokussiert sich auf Stadtbauprojekte und sagt Bundesgartenschau ab

>>Rostocks Oberbürgermeister Madsen will der Rostocker Bürgerschaft empfehlen, die Bundesgartenschau nicht durchzuführen.

>>Aufsichtsrat der BUGA-Gesellschaft berät zum Prüfauftrag 2025

>>Mehrheit für die Bundesgartenschau

>>BUGA Mannheim 2023: Bart-Iris im aufgebrochenen Beton

>>BUGA 2023: 5000 Dauerkarten verkauft

>>BUGA Mannheim 2023: Der SWR ist Medienpartner

>>BUGA Mannheim 2023: Spiel- und Bewegungsanlage von der Dietmar Hopp-Stiftung gefördert

>>BUGA Rostock: Aufsichtsrat bestätigt vom Land gewünschte Prüfung einer Bundesgartenschau 2025 im Rostocker Oval

>>BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

>>IGA Metropole Ruhr 2027: 13-köpfiges Kuratorium wird neuer Stützpfeiler

>>BUGA Mannheim 2023: Der Dauerkartenvorverkauf hat begonnen

>>BUGA Mannheim 2023: MVV ist Energiepartner

>>Rostock bleibt auf dem Weg zur BUGA

>>BUGA Rostock 2025: Gespräche über eine mögliche Verschiebung

>>IGA Metropole Ruhr: 14 Radwegeprojekte bis 2027 geplant, darunter auch ein IGA-Radweg

>>BUGA Mannheim 2023: Neckar-Renaturierung beginnt

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Verbände zu Gast in der Metropole Ruhr

>>BUGA 2029 gGmbH hat einen Interimsgeschäftsführer

>>Trauer um Berthold Stückle

>>BUGA Mannheim 2023: Die Seilbahn kann kommen

>>Auftaktworkshop zur IGA Metropole Ruhr 2027 – Zukunftsgärten in Planung

>>Frischer Wind in Rostock: Die neue BUGA-Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf

>>BUGA Mannheim 2023 präsentiert erste Partner