Und ewig lockt die Rose: überwältigende Pracht in Blüten, Zweigen, Astwerk bei der 7. Blumenhallenschau auf der BUGA

DBG-News - 05/19

Wer könnt es schon mit ihr aufnehmen, wenn es um Romantik geht, um Duft, Schönheit und Geschichte(n)? Diese Hallenschau gehört den Rosen: Sie präsentiert sich in üppigen Sträußen, in schiffsähnlichen Körben und Kränzen, in Astwerk, in Holzspäne und Kokosschalen. In Begleitung von Hortensien, Orchideen oder Clematis - gebunden zu immer neuen Hinguckern. Im Ranking um die Schönste im Land erwarben die Teilnehmer des 7. Hallenschau-Wettbewerbs mit einem überragend vielfältigen Sortiment von Beet-  Schnitt- und Container-Rosen in allen Farbnuancen und Duftaromen die Gunst der Preisrichter und des Publikums. Zur Eröffnung der Hallenschau belohnte die Jury das herausragende Engagement der Aussteller mit 69 Medaillen und vergab vier Große Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft und zwei Ehrenpreise.

Zur feierlichen, aber durch launige Grussworte auch wieder lockeren Preisverleihung kamen Bürgermeisterin Agnes Christner, Heilbronn, Klaus Götz, Präsident des Fachverbandes Deutscher Floristen e.V. , Hanspeter Faas, Geschäftsführer der BUGA Heilbronn 2019  und Rüdiger Eckhardt, Ausstellungsbevollmächtigter der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft, DBG zusammen.

Tausende von Rosenblüten hüllten die Blumenhalle in ein Meer der Düfte ein. Die Königin der Blumen ist auf der BUGA Heilbronn eingezogen und zeigt 17 Tage lang ein prächtig ausgestattetes Schauspiel.

Morbiden Charme verströmen die floristischen Werkstücke mit Rosen in Nougattönen, die in breite Spanblätter eingeschlagen sind. Ganz anders zeigt sich die Sorte „Smasching Orange“ mit gerüschtem Innenleben oder „Summer Dance Poly“, die „Pink Sudoko“ oder die „Marijo“, für die Rosen Paduch mit der Großen Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH ausgezeichnet wurde. Die Gärtnerei Hans Dietz lieferte für diese Schau vor allem historische Rosen in verschiedenen Sorten und Klassen im großen Kübel: so die erste Edelrose „La Vranc“ oder die „Gloria Dei“.

Hans Dietz brachte auch noch einmal Sorten und Klassen von berühmten Züchtern aus Ostdeutschland mit. Auf Deckenabhängern wurde die Geschichte der Rosenzucht in der DDR, die Geschichte der Rosen in der Hall of Fame oder der tausendjährigen Rose am Dom zu Hildesheim dem Publikum nähergebracht. Und so konnte Hans Dietz zusätzlich „für ein umfassendes Rosensortiment unter interessanten Schwerpunkten, wie die geschichtliche Entwicklung, züchterische Herkunft und Rosengruppen“ – so der Auslobungstext - den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen entgegennehmen. Zusätzlich gewann Hans Dietz für seine gut recherchierte und informative Rosenschau die Großen Goldmedaille der DBG.

Neuzüchtungen und eine Rosentaufe

Eine sehr umfangreiche Lieferung an Strauch-, Beet-, Zwerg- und Kletterrosen sowie von englischen und Stammrosen brachte Volker Kutofsky von den Weinsberger Rosenkulturen GbR, eine Große Goldmedaille der DBG ein, die ihm von Rüdiger Eckhardt, dem Ausstellungsbevollmächtigten verliehen wurde. Er lobte die qualitativ hochwertigen Weinsberger Rosen, die weit über das Standardsortiment hinausgehen. Natürlich gehören zu einer Hallenschau auch immer die Begleitpflanzen, die die floralen Werkstücke umrahmen. Dazu hat Stauden Becker beigetragen, die mit besonderen Allium, mit üppigen Lavendula angustifolia und Geranium „Vision Violett“ oder „Bob’s Blunder“ punkten konnten. Für dieses interessante, herausragende und vielseitige Stauden-Sortiment gab es eine Große Gold der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft. Wie auf jeder BUGA-Rosenschau wurde auch in Heilbronn eine Neuzüchtung getauft: „Heilbronner Sonne“ heißt die Schöne aus der Rosenzucht Braun in Schwarzach. Sie ist eine buschig wachsende Teehybride modernen Stils. Die süß duftenden, gelben Blüten zeigen ausgewachsen ihre Staubgefäße. Dadurch ist sie eine Insekten – und bienenfreundliche Rose.

Ihre kräftige dunkelgrüne, glänzende Belaubung bildet einen guten Kontrast zur Blüte. Diese robuste Teehybride wird ca. 80 cm hoch und blüht von Juni bis zum ersten Frost.

Meisterliche, moderne Interpretationen der Rose in der Floristik

Unter dem Motto: „Vergiss die Rose nicht“ präsentieren die Floristen aus Baden-Württemberg alle Facetten der Darstellungsmöglichkeiten: hier sieht man Rosen mit Sukkulenten, mit tiefblauen Clematis oder zarten Wicken und mit ungewohnten Naturmaterialien im Verbund. Spektakulär sind die Rosenkränze, die das Publikum begeistern. Farbverläufe von Rot bis Pink, beliebte junge Sorbetfarben, aber auch der Trend zum Einsatz von getrockneten Petalen, gepressten Blütenblättern, lässt staunen. Ganz neu: Rosen in Capuccino Farben, die hier mit dünnem Astwerk zu kugeligen Gestecken verarbeitet worden sind. Es sind aber nicht ausschließlich artifizielle Zusammenstellungen zu sehen.  Besucher der BUGA können viele Anregungen für den Einsatz von Rosen -  gleich ob Schnitt, Topf- oder Gartenrosen mit nach Hause nehmen. Für die außergewöhnliche Floristik, die Frank Tichlers, Floral Konzept, mit seinem Kollegenteam für den Fachverband Deutscher Floristen Baden-Württemberg e. V. gestaltete, wurde der Ehrenpreis „für eine sehr schöne, blumige Hallenschau“ vom Bundesvorstand verliehen.

>>Rostocks Oberbürgermeister Madsen will der Rostocker Bürgerschaft empfehlen, die Bundesgartenschau nicht durchzuführen.

>>Aufsichtsrat der BUGA-Gesellschaft berät zum Prüfauftrag 2025

>>Mehrheit für die Bundesgartenschau

>>BUGA Mannheim 2023: Bart-Iris im aufgebrochenen Beton

>>BUGA 2023: 5000 Dauerkarten verkauft

>>Manchmal muss man einfach Nein sagen!

>>BUGA Mannheim 2023: Der SWR ist Medienpartner

>>BUGA Mannheim 2023: Spiel- und Bewegungsanlage von der Dietmar Hopp-Stiftung gefördert

>>BUGA Rostock: Aufsichtsrat bestätigt vom Land gewünschte Prüfung einer Bundesgartenschau 2025 im Rostocker Oval

>>BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

>>IGA Metropole Ruhr 2027: 13-köpfiges Kuratorium wird neuer Stützpfeiler

>>BUGA Mannheim 2023: Der Dauerkartenvorverkauf hat begonnen

>>BUGA Mannheim 2023: MVV ist Energiepartner

>>Rostock bleibt auf dem Weg zur BUGA

>>BUGA Rostock 2025: Gespräche über eine mögliche Verschiebung

>>IGA Metropole Ruhr: 14 Radwegeprojekte bis 2027 geplant, darunter auch ein IGA-Radweg

>>BUGA Mannheim 2023: Neckar-Renaturierung beginnt

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Verbände zu Gast in der Metropole Ruhr

>>BUGA 2029 gGmbH hat einen Interimsgeschäftsführer

>>Trauer um Berthold Stückle

>>BUGA Mannheim 2023: Die Seilbahn kann kommen

>>Auftaktworkshop zur IGA Metropole Ruhr 2027 – Zukunftsgärten in Planung

>>Renate Behrmann organisiert die Gärtne-rischen Ausstellungen der BUGA Rostock 2025

>>Frischer Wind in Rostock: Die neue BUGA-Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf

>>BUGA Mannheim 2023 präsentiert erste Partner

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Geschäftsführer Horst Fischer im Amt bestätigt

>>Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wird Kulturpartner der BUGA 2023

>>Bäume für Spinelli

>>Mitmachen bei der BUGA Mannheim 23

>>Wechsel in der Pressestelle der DBG

>>Wuppertal will sich um Bundesgartenschau 2031 bewerben

>>BUGA Rostock 2025: Verträge unterzeichnet

>>BUGA endet mit fulminantem Finale

>>BUGA Erfurt: bis jetzt eine Million Besucher

>>BUGA Rostock 2025 - Bürgerschaft gibt grünes Licht für die Bundesgartenschau

>>Sommerfest BUGA Erfurt - Bundespräsident zu Besuch

>>Pfingsten: bislang 100.000 Besucher begrüßt!

>>BUGA Rostock 2025: Stadthafen ist Meilenstein im Rostocker Jahrzehnt

>>BUGA vereinfacht sich ab Pfingsten

>>28. April 1951: Elly Heuss-Knapp eröffnet die erste BUGA

>>Jury präsentiert die besten Entwürfe für den IGA Zukunftsgarten Duisburg

>>Im Sinne der Nachhaltigkeit nutzt die BUGA 23 nur biologische Mittel und organische Dünger

>>Gemeinsam durch die Krise

>> BUGA 2029: Thomas Metz ist Vorsitzender des Aufsichtsrat

>>BUGA 2023: Bauvorbereitende Maßnahmen laufen an

>>Auswirkungen von Covid auf eintrittpflichtige Parks

>>Wettbewerb FRISCHGRÜN21

>>ZVG Ehrenpräsident Karl Zwermann ist verstorben

>>Wünsche zum Jahresausklang

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>Hauptausschuss stimmt der vorgeschlagenen Seilbahn-Trasse zu  

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029 GmbH: Berthold Stückle wird Geschäftsführer

>>Nach langen Diskussionen: Rostocker stimmen mehrheitlich für die BUGA

>>BUGA Delegation aus der Quadratestadt zu Besuch in Erfurt

>>BUGA 2029: Vom Welterbe Zweckverband einstimmig beschlossen

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>BUGA Erfurt 2021: 200 Gärtner aller Fachsparten informierten sich vor Ort

>>IGA Metropole Ruhr: Innovative Planungsideen für die „Zukunftsinsel mit Nordsternpark+“ in Gelsenkirchen

>>Steingaß: Das Zukunftsprojekt BUGA 2029 ist voll im Zeitplan

>>Kautz, Foerster, Rittersporn

>>Öffentliche Räume stärken: Neuer Baukulturbericht erschienen

>>BUGA Mannheim 2023

>>Einzug ins Danakil

>>Vorbereitungen im Plan ­– BUGA startet pünktlich am 23. April 2021 in Erfurt

>>Neuer BUGA-Turm mit Blick auf das Spinelligelände

>>Die Umwandlung von SPINELLI kann beginnen

>>Wie läuft es derzeit in BUGA- und IGA Städten und Regionen?

>>Wie organisiert sich der Garten- und Landschaftsbau in Coronazeiten?

>>Gemeinsam durch die Krise

>>BUGA Rostock 2025: Kabinett beschließt Förderetat in Höhe von bis zu 60 Mio. Euro

>>BUGA Rostock 2025: im März startet die Bürgerbeteiligung

>>Über 1.000 Gäste beim traditionellen Blumenhallenempfang auf der Internationalen Grünen Woche

>>Digital und barrierefrei – Freistaat fördert moderne Kassen- und Besucherinformationssysteme im egapark

>>505.000 Besucher – egapark wurde trotz Baustellen sehr gut besucht!

>>IGA Metropole Ruhr: Der Aufsichtsrat ist konstituiert

>>Markenauftritt der BUGA Mannheim 2023 vorgestellt

>>IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH ist gegründet

>>Welterbe-Zweckverband tagt: BUGA 2029 Geschäftsführung startet 2021

>>Südeingang verknüpft das grüne Band im Süden wieder / Irisgarten wird saniert

>>Ein spektakulärer Umzug in Erfurt: Kakteen und Palmen heben ab

>>Die BUGA Heilbronn endet sehr erfolgreich

>>Über 70.000 Besucher am Wochenende auf der BUGA

>>BUGA Heilbronn: Friedhofsgärtner pflanzen den Herbst

>>Was der Chefredakteur als Preisrichter sieht . . .

>>BUGA 2025 Rostock - die nachhaltige Nutzung und Weiterentwicklung von Zentrum und Stadthafen

>>Pflanzenwelt der Liebe

>>BUGA GmbH für die Ausrichtung einer BUGA 2029 ist gegründet

>>Los geht’s, Emscher nordwärts: Auftakt zur IGA 2027 in Dortmund

>>Halbzeit bei der BUGA Heilbronn: Konzept der Garten-/Stadtausstellung kommt gut an

>>Überwältigendes Blütenmeer in der spektakulären Nachtschau auf der BUGA

>>11. Blumenhallenschau auf der BUGA - Faszinierendes Erlebnis für die Sinne

>>10. Blumenhallenschau auf der BUGA Heilbronn zeigt dekoratives Grün für eine gute Stimmung

>>Neue Rose nach dem Käthchen von Heilbronn benannt

>>Rosen, die Jury und Besucher begeistern

>>Kleine Bäume ganz groß – 9. Hallenschau auf der BUGA eröffnet

>>BUGA Heilbronn: In 8. Hallenschau geht es um „Die besten Dinge des Lebens“

>>"Kombiticket BUGA 2019“ ab 9. Juni auch am Automaten erhältlich

>>Traumwetter zum Chorfest 2019 Heilbronn

>>Und ewig lockt die Rose: überwältigende Pracht in Blüten, Zweigen, Astwerk bei der 7. Blumenhallenschau auf der BUGA

>>Bürgermeisterin Agnes Christner tauft neu gezüchtete Edelrose auf den Namen „Heilbronner Sonne“