Noch ein Jahr bis zur BUGA: 100 Gründe, die BUGA zu besuchen

DBG-News BUGA Heilbronn 2019 - 04/18

Die ersten Bereiche des Bundesgartenschaugeländes sind bereits fertiggestellt. An anderen Stellen wird noch fleißig gegraben, gebaut oder gepflanzt. Ein Jahr vor Beginn der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 am 17. April herrscht noch immer reger Baubetrieb auf dem Areal, wo die erste kombinierte Garten- und Stadtausstellung in der fast 70-jährigen Geschichte der Bundesgartenschauen ganz im Zeitplan heranwächst. Unter dem Motto „Blühendes Leben.“ gehen hohe Gartenkunst und qualitätsvolle urbane Architektur eine Symbiose ein.

Zierkirschen blühen und bilden rosa Farbtupfer zwischen den großen Kiefern im Hafenpark. Baukräne der Stadtausstellung mit ihren 23 Häusern spiegeln sich im Wasser des Karlssees. „Wir gehen mit unserer Bundesgartenschau ganz neue Wege. Sie hat ein frisches Format mit zusätzlichen Qualitäten und einer großen Vielfalt“, sagt Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH. „Wir haben natürlich viele gärtnerische Themen, die zu einer Gartenschau gehören. Wir haben aber auch viele Themen, die man auf einer Gartenschau vielleicht nicht erwartet.“

Für die Ausstellungen innerhalb der Stadtausstellung laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Gebäude bilden den Grundstein des neuen Stadtquartiers Neckarbogen, das die ersten Bewohner in den nächsten Wochen beziehen werden, und das auch während der BUGA bewohnt sein wird. Die Gebäude, darunter das höchste Holzhaus Deutschlands, werden nicht nur architektonische Eindrücke schaffen. Sie sind mit ihren Erdgeschossflächen und den gemeinschaftlich gestalteten Innenhöfen auch Teil der Bundesgartenschau. So bereitet die BUGA eine Ausstellung zu hoch innovativen, weitgehend unbekannten Materialien vor, die morgen schon im Alltag relevant werden können.

Die Firma Audi wird sich in einem Beitrag mit der Zukunft der Mobilität beschäftigen. In einem Gemeinschaftsprojekt werden die Hochschulen der Region Heilbronn Franken (Hochschule Heilbronn, die DHBW Standorte Heilbronn und Mosbach, das DHBW Center for Advanced Studies (CAS) und die German Graduate School of Management & Law) veranschaulichen, wie Digitalisierung unsere künftigen Lebenswelten durchdringen wird. In einer Musterwohnung erfahren Besucher, wie technischer Fortschritt barrierefreies Wohnen unterstützen kann.

„Wenn wir alle Beiträge auf der Bundesgartenschau zusammenzählen, kommen wir auf 100 Gründe, warum es sich lohnt, die BUGA zu besuchen“, sagt Faas. Mittlerweile stehen die Beiträge fest, an Inhalten wird teilweise noch gefeilt. Allein im Inzwischenland werden derzeit 19 Gartenkabinette vorbereitet, die sich unter der Überschrift „Gärtnern und Experimentieren“ mit Bienen, Heilbronner Salz oder auch Pilzen beschäftigen. Die Landeskirchen gestalten einen spirituellen Garten, der Freundeskreis der Bundesgartenschau arbeitet am Garten der Heilbronner, wo sie persönliche Geschichten erzählen und gleichermaßen die Geschichte des BUGA-Geländes aufgreifen.

Naturgärten und Themengärten passend zu baden-württembergischen Regionen, Stauden, Rosen und Tausende Quadratmeter mit Frühjahrs-, Sommer oder Herbstblühern machen die BUGA zu einem bunten Gartenerlebnis. Wöchentlich wechselnde Blumenschauen entführen 2019 in florale Welten in der ehemaligen Stückguthalle der Bahn. Mit eigenen Auftritten präsentieren sich die Region Heilbronn-Franken und das Forum der Stadt Heilbronn.

„Mit ihrem neuen Format aus Garten- und Stadtausstellung bleibt die Bundesgartenschau Heilbronn ganz klassisch ein lohnendes Ziel für Gartenliebhaber. Genauso interessant ist sie aber auch für Besucher, die sich für Stadtentwicklung und Wohnen in urbanem Raum interessieren“, sagt Oliver Toellner, Leiter der Abteilung Planung und Ausstellungskonzeption bei der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH. „Die unterschiedlichen Themen sinnvoll zusammenzuführen, damit die Dramaturgie stimmt, das ist die Herausforderung.“

Parallel zu den laufenden Bau- und Pflanzarbeiten stellt die BUGA das Veranstaltungsprogramm mit etwa 5.000 Veranstaltungen zusammen. Mit Konzerten von Jazz bis Klassik, mit jungen Bands aus der Region und altbekannten Stars, Oper-Open Air und Sommernachtskonzert, mit Theater, Kunst, Sport und natürlich informativen Vorträgen und Beratungen.

Heilbronn belebt mit der Bundesgartenschau eine 40 Hektar große ehemalige Gewerbebrache. Ursprünglich war das heutige BUGA-Gelände pulsierender Güter- und Warenumschlagsplatz mit Flusshafen und Güterbahnhof. Mit der Bundesgartenschau als Motor der Stadtentwicklung wandelt sich die Innenstadtfläche zu einer grünen Oase und nach der BUGA zu einem neuen lebendigen Stadtquartier.

>>BUGA pflanzt über eine Million Blumenzwiebeln

>>Große Mehrheit für die BUGA 2029 am Mittelrhein

>>BUGA Heilbronn 2019 belegt Platz 3 beim BRIDGE-Preis der Lebenshilfe Baden-Württemberg

>>Lotto Baden-Württemberg wird Offizieller Partner der BUGA

>>Haus der Familie macht freitagnachmittags Programm auf der BUGA

>>25 000 Menschen beim Baustellenfest der BUGA in Kombination mit dem SWR1 Pfännle

>>BUGA-Aufsichtsrat Mannheim besucht BUGA Heilbronn 2019

>>BUGA Heilbronn 2019 ist Jubiläums-Partner des 100. LWH

>>BUGA-Zwerg Karl wirbt im Erlebnispark Tripsdrill für die BUGA Heilbronn 2019

>>SWR1 Pfännle beim BUGA-Baustellenfest

>>Rekord-Beteiligung bei BUGA-Führungen: 25 000 Besucher seit 2014

>>Fontänen, Feuer, Farbe - BUGA inszeniert spektakuläre Wassershows

>>Zuschlag für die BUGA 2025 geht an Rostock

>>Letzte öffentliche BUGA-Baustellenführung am Freitag, 14. September

>>Grundstein für Leuchtturmprojekt der BUGA Erfurt 2021 gelegt

>>Umweltminister Franz Untersteller besucht BUGA-Baustelle

>>AOK Heilbronn-Franken wird Offizieller Partner der BUGA

>>Einladung Endspurt-PG mit Preview eines BUGA-Highlights - PG am 14.09.2018

>>Dreimal BUGA im Südharz Kyffhäuser

>>Keller übergibt Förderbescheide über 8 Mio. Euro für BUGA in Erfurt

>>BUGA-Zwerg Karl wirbt im Blühenden Barock für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Rostock bewirbt sich um Bundesgartenschau 2025 – Nachhaltige Stadtentwicklung an der Warnow

>>ZEAG und BUGA beleuchten die Stadt von morgen

>>Blick hinter die Kulissen beim Fassadenfest der BUGA

>>BUGA-Schiffe am Wochenende beim Hafenfest in Stuttgart – Rundfahrten mit Hafenschlepper und ehemaliger Fähre

>>Veranstaltungsprogramm so vielfältig wie die BUGA selbst

>>Ein neuer Ausstellungsbevollmächtigter für die DBG

>>Ministerinnen Heinen-Esser und Scharrenbach: Kabinett gibt grundsätzlich grünes Licht für eine „IGA Metropole Ruhr 2027“

>>BUGA-Freundeskreis plant „Garten der Heilbronner“ auf der BUGA – Erinnerungsstücke und Geschichten gesucht

>>Ausstellerinformationstag zur BUGA Heilbronn 2019 mit über 200 Teilnehmern

>>BUGA-Zwerg Karl wirbt für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Gemeinsam für Heilbronn

>>Freunde der Landesgartenschau Öhringen zu Gast bei der BUGA

>>Der 22. DGGL-Förderwettbewerb Ulrich Wolf 2018/19 ist entschieden!

>>Inklusion und Barrierefreiheit werden auf der BUGA großgeschrieben

>>Neckaruferpark macht den Neckar wieder zugänglich – BUGA integriert alte Steine der Winterhafenmauer

>>Gewinnerbeitrag des Wettbewerbs „Der Garten der Europa Minigärtner“ wird auf der BUGA realisiert

>>BUGA Heilbronn 2019 wird Testfeld für autonomes Fahren

>>Anmeldefrist verlängert: Erleben Sie einen spannenden Ausstellerinformationstag auf der BUGA Heilbronn am 23. Juni 2018

>>BUGA-Bürgersprechstunde am 31. Mai 2018

>>BUGA-Delegation bereiste das Mittelrheintal - offizielle Bewerbung erhält den Zuschlag

>>Fachtagung „Zertifizierung von Gartenschauen und urbanen Freianlagen“ – Berlin macht Schule

>>Kakteenumzug im egapark Erfurt

>>Danakil voll im Plan

>>NEU: Die BUGA-Bürgersprechstunde

>>Buga 2031: Bewerbung für die Gartenschau beschlossen - die Kommunen sind einig

>>Riesenblumen im BUGA-Einsatz!

>>Offizieller Start Dauerkarten-Vorverkauf Kiliansplatz1

>>Ministerpräsident Winfried Kretschmann bekommt Dauerkarte Nummer 01

>>Die Eintrittspreise der BUGA im Überblick

>>173 schöne Tage auf der BUGA – Häufig gestellte Fragen zur Dauerkarte

>>Noch ein Jahr bis zur BUGA: 100 Gründe, die BUGA zu besuchen

>>Teusser, Palmbräu und Gunkel sind Lieferpartner der BUGA

>>Inselspitze öffnet nach Winterpause wieder am 17. April – Künftig gibt es jeden Monat ein BUGA-Café

>>Die BUGA hat jetzt einen eigenen Song: „Blühendes Leben.“

>>Der 22. DGGL-Förderwettbewerb Ulrich Wolf 2018/19 ist entschieden!

>>Deutscher Gartenbuchpreis und European Garden Book Award würdigen herausragende Gartenbücher

>>ITB - Minister Wolf am Stand der BUGA Heilbronn

>>Zur BUGA Heilbronn 2019 schafft der VGL ein Podium für „Kompetenz in Grün“

>>Erster Spatenstich für das Danakil in Erfurt

>>BUGA auf bayerisch: Zu Gast auf der Reise- und Freizeitmesse f.r.e.e.

>>Hessen beteiligt sich an BUGA 2031!

>>Minister Lewentz (RLP) begrüßt hessische BUGA-Entscheidung

>>Bildungspartner gesucht:

>>Einladung PK 25.01.2018 Vorstellung Landespavillons auf der BUGA

>>Fachtagung über Ergebnisse, Wirkungsweisen und Gemeinsamkeiten europäischer Zukunftsformate

>>Die Rheinaue wird ein Denkmal

>>Heilbronner Tee stimmt auf BUGA ein – TeeGschwendner in Heilbronn unterstützt die Bundesgartenschau als offizieller Förderer

>>BUGA 2031 Mittelrheintal: Machbarkeitsstudie vorgestellt

>>BUGA informiert Bürger über die Umgestaltung im Campuspark

>>„Was kommt danach? Friedhof 4.0?“ – 12. BUGA-Café am 20. November

>>Kirchen und Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH besiegeln Projekt-Partnerschaft

>>BUGA23: Land unterstützt Stadt mit über 51 Mio. Euro!

>>Gelbe Blütenpracht auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 – Zonta-Rosen gepflanzt

>>Auftakt zur Aktion "Beet sucht Freund" des Freundeskreises der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>Neugestaltung des Campusparks – Solitärbäume werden freigestellt

>>Aufbruch zu neuen Ufern – Haßmersheimer Fähre wird Teil der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

>>40.000 Besucher beim sonnigen IGA-Finale

>>Offizielle BUGA-Fahne weht jetzt auf dem Heilbronner Marktplatz

>>Grüner wird`s nicht: Noch sieben Tage Internationale Gartenausstellung in Berlin

>>Justizminister Guido Wolf und Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL zu Besuch auf dem Gelände der Bundesgartenschau

>>Freizeit-Tipp: 35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>4000 Besucher beim BUGA-Sportfest – Begeisterte Stand-up-Paddler auf dem Karlssee

>>Bundesgartenschau- und Grünzugsplanungen auf Spinelli können weiter konkretisiert werden

>>BUGA-Aufsichtsrat vergibt Gastronomie auf dem Gelände an mehrere regionale Gastronomen sowie einen Caterer

>>Kongress Urbane Qualitäten am 28.09.2017

>>Wechsel der Ausstellungsbevollmächtigten bei der BUGA Heilbronn 2019

>>BUGA-Sportfest mit Angeboten von 20 Vereinen – Erstmals Stand-up-Paddeln auf dem Karlssee

>>Staufrei zur BUGA Heilbronn – 11. BUGA-Café zum Thema Verkehrsmanagement

>>35 Tage volles IGA-Programm mit dem Herbst-Ticket

>>Umweltbildung auf der IGA Berlin 2017 als Modell für andere Berliner Bezirke

>>Dahlien begeistern IGA-Gäste

>>Wüste und Urwald für Thüringen

>>Religionen und Glaubensgemeinschaften im „Dialog der Kulturen“ auf der IGA Berlin 2017

>>50 Friedhofsgärtnereien an drei Tagen in Aktion: 82 Mustergräber auf der IGA Berlin 2017 erhalten Herbstfarben

>>9. BUGA-Dialog zum Wüsten- und Urwaldhaus Danakil

>>Nominiert für Auszeichnung des World Architecture Festival

>>Sommerblüte auf der Internationalen Gartenausstellung: Ein Mehr aus Farben und Bildern

>>Eine Künstlerkooperation der besonderen Art: Auf der IGA Berlin 2017 vollenden Bienen die Installation „Factories“ von Michael Sailstorfer

>>Das Ferienmontags-Ticket: Für Balkonien-Liebhaber, Daheimbleiber und Berlinurlauberinnen - Zum Ferientarif auf die IGA Berlin 2017