Neuer BUGA-Turm mit Blick auf das Spinelligelände

DBG-News BUGA Mannheim 2023 - 05/20

BUGA 23: Im neuen Markenlook gewährt der BUGA-Turm Ausblicke und Einblicke auf das Spinelli-Areal

Sonnengelb leuchtend und von Bienen beflogen: Im neuen Markenlook erhebt sich seit vergangener Woche der BUGA-Aussichtsturm an der Aubuckel-Straße 6,60 Meter in die Höhe. Von seiner Plattform aus bietet er den Besucher*innen einen Ausblick über den rund 230 Hektar großen Grünzug Nordost, der sich vom Luisenpark über den Neckar, die Feudenheimer Au bis hin zu den Vogelstangseen erstreckt. Der Turm ermöglicht außerdem einen Blick hinter den Bauzaun auf die Bauarbeiten auf dem einstigen Kasernengelände Spinelli.

Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrags des Spinelli-Geländes Ende April durch die Stadt Mannheim und ihren Tochtergesellschaften MWSP und GBG sowie der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) kann die Umwandlung des Geländes weiter vorangetrieben werden. Rund 52 Hektar der Fläche der Spinelli Barracks gehörten bis dato der BImA. Die restlichen etwa 30 Hektar des Spinelli-Geländes sind bereits im Besitz der Stadt Mannheim bzw. in laufenden Kaufvertragsverhandlungen.

Die Spinelli Baracks dienten früher der US-Army als Kaserne. Nach dem Abzug der US-Streitkräfte nutzte das Land Baden-Württemberg einen Teil der bestehenden Gebäude als Flüchtlingsunterkunft. Große Teile der Fläche sind versiegelt oder mit Hallen bebaut, mit dem Rückbau hat die BImA bereits 2019 begonnen. 

Der Klimapark auf Spinelli wird im Sommer 2023 neben dem Luisenpark einer der Veranstaltungsorte der Bundesgartenschau sein. Er liegt im Zentrum des Areals zwischen Aubuckel und dem Feudenheimer Bürgerpark  Hier schließt sich eine Lücke im neuen Grünzug Nordost, der vom Luisenpark über den Neckar hinweg bis zu den Vogelstangseen reicht. Die Verbesserung des Stadtklimas ist für Mannheim und seine Bewohner*innen von enormer Bedeutung. Der großzügige, durchgängige Grünzug, der hier entsteht, wird die Lebensqualität der Mannheimer deutlich verbessern.

Bereits 2015 errichtete die Bundesgartenschaugesellschaft den damals noch grasgrünen Aussichtsturm an der Straße Am Aubuckel. „Der Impuls dazu kam von Mannheimer Bürgerinnen und Bürgern, die wissen wollten, wo genau die Bundesgartenschau 2023 stattfinden würde“, erklärt Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Bundesgartenschaugesellschaft. Mit einem Schwertransporter wurde der 23 Tonnen schwere Turm aus Berlin angeliefert, wo er zuvor an der U-Bahnhaltestelle Alexanderplatz als Informationsturm genutzt worden war.

Von seiner Aussichtsplattform aus blickt man über das gesamte Areal. Während der Blick vom Oden- in den Pfälzer Wald schweift, bekommt man eine Ahnung davon, wie der Grünzug Nordost einmal aussehen wird;  Potenziale und Chancen des über 80 Hektar großen Spinelli-Geländes werden sichtbar.

Weitere Informationen über Konzept und Planungen der Bundesgartenschau 2023 in Mannheim bekommen die Turmbesucher*innen, wenn sie durch eines der fünf Bullaugen im Erdgeschoss des Turmes schauen: Unter anderem setzt ein kurzer animierter Film den Markenauftritt der Bundesgartenschau 2023 mit Biene und Samen, Kraftwerk und Baumhaus auf anschauliche Weise in Szene. Ein Drohnenflug simuliert die Fahrt mit der Seilbahn, die 2023 den Klimapark auf Spinelli mit dem Luisenpark verbinden soll.

 

>>Rostocks Oberbürgermeister Madsen will der Rostocker Bürgerschaft empfehlen, die Bundesgartenschau nicht durchzuführen.

>>Aufsichtsrat der BUGA-Gesellschaft berät zum Prüfauftrag 2025

>>Mehrheit für die Bundesgartenschau

>>BUGA Mannheim 2023: Bart-Iris im aufgebrochenen Beton

>>BUGA 2023: 5000 Dauerkarten verkauft

>>Manchmal muss man einfach Nein sagen!

>>BUGA Mannheim 2023: Der SWR ist Medienpartner

>>BUGA Mannheim 2023: Spiel- und Bewegungsanlage von der Dietmar Hopp-Stiftung gefördert

>>BUGA Rostock: Aufsichtsrat bestätigt vom Land gewünschte Prüfung einer Bundesgartenschau 2025 im Rostocker Oval

>>BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

>>IGA Metropole Ruhr 2027: 13-köpfiges Kuratorium wird neuer Stützpfeiler

>>BUGA Mannheim 2023: Der Dauerkartenvorverkauf hat begonnen

>>BUGA Mannheim 2023: MVV ist Energiepartner

>>Rostock bleibt auf dem Weg zur BUGA

>>BUGA Rostock 2025: Gespräche über eine mögliche Verschiebung

>>IGA Metropole Ruhr: 14 Radwegeprojekte bis 2027 geplant, darunter auch ein IGA-Radweg

>>BUGA Mannheim 2023: Neckar-Renaturierung beginnt

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Verbände zu Gast in der Metropole Ruhr

>>BUGA 2029 gGmbH hat einen Interimsgeschäftsführer

>>Trauer um Berthold Stückle

>>BUGA Mannheim 2023: Die Seilbahn kann kommen

>>Auftaktworkshop zur IGA Metropole Ruhr 2027 – Zukunftsgärten in Planung

>>Renate Behrmann organisiert die Gärtne-rischen Ausstellungen der BUGA Rostock 2025

>>Frischer Wind in Rostock: Die neue BUGA-Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf

>>BUGA Mannheim 2023 präsentiert erste Partner

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Geschäftsführer Horst Fischer im Amt bestätigt

>>Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wird Kulturpartner der BUGA 2023

>>Bäume für Spinelli

>>Mitmachen bei der BUGA Mannheim 23

>>Wechsel in der Pressestelle der DBG

>>Wuppertal will sich um Bundesgartenschau 2031 bewerben

>>BUGA Rostock 2025: Verträge unterzeichnet

>>BUGA endet mit fulminantem Finale

>>BUGA Erfurt: bis jetzt eine Million Besucher

>>BUGA Rostock 2025 - Bürgerschaft gibt grünes Licht für die Bundesgartenschau

>>Sommerfest BUGA Erfurt - Bundespräsident zu Besuch

>>Pfingsten: bislang 100.000 Besucher begrüßt!

>>BUGA Rostock 2025: Stadthafen ist Meilenstein im Rostocker Jahrzehnt

>>BUGA vereinfacht sich ab Pfingsten

>>28. April 1951: Elly Heuss-Knapp eröffnet die erste BUGA

>>Jury präsentiert die besten Entwürfe für den IGA Zukunftsgarten Duisburg

>>Im Sinne der Nachhaltigkeit nutzt die BUGA 23 nur biologische Mittel und organische Dünger

>>Gemeinsam durch die Krise

>> BUGA 2029: Thomas Metz ist Vorsitzender des Aufsichtsrat

>>BUGA 2023: Bauvorbereitende Maßnahmen laufen an

>>Auswirkungen von Covid auf eintrittpflichtige Parks

>>Wettbewerb FRISCHGRÜN21

>>ZVG Ehrenpräsident Karl Zwermann ist verstorben

>>Wünsche zum Jahresausklang

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>Hauptausschuss stimmt der vorgeschlagenen Seilbahn-Trasse zu  

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029 GmbH: Berthold Stückle wird Geschäftsführer

>>Nach langen Diskussionen: Rostocker stimmen mehrheitlich für die BUGA

>>BUGA Delegation aus der Quadratestadt zu Besuch in Erfurt

>>BUGA 2029: Vom Welterbe Zweckverband einstimmig beschlossen

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>BUGA Erfurt 2021: 200 Gärtner aller Fachsparten informierten sich vor Ort

>>IGA Metropole Ruhr: Innovative Planungsideen für die „Zukunftsinsel mit Nordsternpark+“ in Gelsenkirchen

>>Steingaß: Das Zukunftsprojekt BUGA 2029 ist voll im Zeitplan

>>Kautz, Foerster, Rittersporn

>>Öffentliche Räume stärken: Neuer Baukulturbericht erschienen

>>BUGA Mannheim 2023

>>Einzug ins Danakil

>>Vorbereitungen im Plan ­– BUGA startet pünktlich am 23. April 2021 in Erfurt

>>Neuer BUGA-Turm mit Blick auf das Spinelligelände

>>Die Umwandlung von SPINELLI kann beginnen

>>Wie läuft es derzeit in BUGA- und IGA Städten und Regionen?

>>Wie organisiert sich der Garten- und Landschaftsbau in Coronazeiten?

>>Gemeinsam durch die Krise

>>BUGA Rostock 2025: Kabinett beschließt Förderetat in Höhe von bis zu 60 Mio. Euro

>>BUGA Rostock 2025: im März startet die Bürgerbeteiligung

>>Über 1.000 Gäste beim traditionellen Blumenhallenempfang auf der Internationalen Grünen Woche

>>Digital und barrierefrei – Freistaat fördert moderne Kassen- und Besucherinformationssysteme im egapark

>>505.000 Besucher – egapark wurde trotz Baustellen sehr gut besucht!

>>IGA Metropole Ruhr: Der Aufsichtsrat ist konstituiert

>>Markenauftritt der BUGA Mannheim 2023 vorgestellt

>>IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH ist gegründet

>>Welterbe-Zweckverband tagt: BUGA 2029 Geschäftsführung startet 2021

>>Südeingang verknüpft das grüne Band im Süden wieder / Irisgarten wird saniert

>>Ein spektakulärer Umzug in Erfurt: Kakteen und Palmen heben ab

>>Die BUGA Heilbronn endet sehr erfolgreich

>>Über 70.000 Besucher am Wochenende auf der BUGA

>>BUGA Heilbronn: Friedhofsgärtner pflanzen den Herbst

>>Was der Chefredakteur als Preisrichter sieht . . .

>>BUGA 2025 Rostock - die nachhaltige Nutzung und Weiterentwicklung von Zentrum und Stadthafen

>>Pflanzenwelt der Liebe

>>BUGA GmbH für die Ausrichtung einer BUGA 2029 ist gegründet

>>Los geht’s, Emscher nordwärts: Auftakt zur IGA 2027 in Dortmund

>>Halbzeit bei der BUGA Heilbronn: Konzept der Garten-/Stadtausstellung kommt gut an

>>Überwältigendes Blütenmeer in der spektakulären Nachtschau auf der BUGA

>>11. Blumenhallenschau auf der BUGA - Faszinierendes Erlebnis für die Sinne

>>10. Blumenhallenschau auf der BUGA Heilbronn zeigt dekoratives Grün für eine gute Stimmung

>>Neue Rose nach dem Käthchen von Heilbronn benannt

>>Rosen, die Jury und Besucher begeistern

>>Kleine Bäume ganz groß – 9. Hallenschau auf der BUGA eröffnet

>>BUGA Heilbronn: In 8. Hallenschau geht es um „Die besten Dinge des Lebens“

>>"Kombiticket BUGA 2019“ ab 9. Juni auch am Automaten erhältlich

>>Traumwetter zum Chorfest 2019 Heilbronn

>>Und ewig lockt die Rose: überwältigende Pracht in Blüten, Zweigen, Astwerk bei der 7. Blumenhallenschau auf der BUGA

>>Bürgermeisterin Agnes Christner tauft neu gezüchtete Edelrose auf den Namen „Heilbronner Sonne“