Kleine Bäume ganz groß – 9. Hallenschau auf der BUGA eröffnet

DBG-News - 06/19

Sie mutet wie ein Kurzurlaub in Japan an, die neunte Hallenschau auf der Bundesgartenschau in Heilbronn. Japanische Gartensituationen, unzählige Bonsaibäume in hervorragender Qualität und exotische Pflanzen – all das vereint „Fremdgehen – Exotische Schönheiten locken“ bis zum 30. Juni im Fruchtschuppen. Das alles strahlt dabei so viel Ruhe aus, dass dieser Kurzurlaub tatsächlich entspannend wirkt.

Es dürfte die insgesamt älteste Blumenhallenschau der BUGA sein. Denn auch wenn die Bäume klein sind, sind sie teilweise schon über siebzig Jahre alt. „Wenn man dann noch die ganzen Stunden dazu zählt, die Menschen für das Formen aufgewendet haben, dann ist es sicher die älteste“, ist sich Rüdiger Eckhardt, Aus­stellungsbevollmächtigter der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft in Heilbronn, sicher. Er selbst sei absolut fasziniert von den ausgestellten Pflanzen. Hartmut Weimann, Vize­präsident des Zentralverbands Gartenbau, der zur Preisverleihung ebenfalls vor Ort war, geht es da ähnlich. „Das sind keine Produkte aus der Serie, wie man sie in vielen Bereichen findet, sondern handverlesene, über Jahre hochgezogene Exemplare.“ Umso mehr dankt er den Ausstellern, dass sie sich neben dem betrieblichen Alltag die Zeit für eine solche Leistungsschau nehmen.

Bei der Bonsaiausstellung zeigt sich, dass das Konzept aus Fix- und Flexbeeten im Fruchtschuppen aufgeht. Denn die Miniaturbäume sind zwar klein, brauchen aber dennoch Platz um wirken zu können. Dank der flexiblen Beete konnten die entsprechenden Distanzen geschaffen werden, die Besuchern die Möglichkeit zu geben, die grünen Miniaturen von allen Seiten zu betrachten. Acht Aussteller haben ihre schönsten Exemplare mitgebracht, für die das Preisgericht insgesamt 106 Me­daillen vergab.

Allen voran erhielt die Bonsai Werkstatt Busch aus Düsseldorf eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft. Im Auslobungstext heißt es: „für ihr gepflegtes außer­ge­wöhn­liches Sortiment in bester Qualität sowie für die informativen Beiträge, etwa zur Entstehung eines Bonsais vom Sämling bis zum Solitär. Dank zahlreicher Infotafeln vor den passenden Schaustücken erhält der Besucher einen guten Einblick in die vielfältigen Formen der Bonsais, sei es eine wind­ge­peitschte Pinus sylvestris oder eine Larix decidua in Kaska­denform.

Eine weitere Große Goldmedaille erhielt Japanträume Seidl aus Wöllstadt. Geschäftsführer Marco Seidl zeichnete für die Gestaltung der Schau verantwortlich und erhielt seine Aus­zeichnung für das stimmige Gesamtkonzept mit einer schönen Atmosphäre in der Halle inklusive musikalischer Umrahmung und wirkungsvoll in Szene gesetzter Floristik. Dazu hat er nicht nur die Beete mitarrangiert, sondern verschiedene japanische Gärten konzipiert, die mit roten Brücken, großen Buddhas und vielen weiteren authentischen Details diese ganz besondere Atmosphäre der japanischen Kultur in den Fruchtschuppen bringen.

Nun bestehen japanische Gärten vor allem aus Stein, Moos und Grünpflanzen, doch die Schau wird ergänzt durch strahlend bunte Orchideen wie die Phalaenopsis „Royal Tiny Kizz“ oder die in ihrer ungewöhnlichen Schlauchform faszinierenden „Sarracenia“.
Für einen schönen Einblick in die interessante Welt der Orchideen erhielt der Orchideengarten Karge aus Dahlenburg den Ehrenpreis des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digita­li­sie­rung Schleswig-Holstein.

Für sein vierteiliges Werkstück mit Gloriosa, Anthurien und Vanda-Orchideen bekam Florist Michael Liebrich den Ehrenpreis des Bundesverbandes Deutscher Floristen.

>>BUGA Mannheim 2023: Weinheim ist Partnerkommune

>>Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekt*innen bei der BUGA Mannheim 2023

>>BUGA Mannheim 2023: Freiwillige bepflanzen den „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Spatenstich bei den VGL-Gärten

>>BUGA Mannheim 2023: Schwetzingen ist neue Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Panoramasteg ist an Ort und Stelle

>>BUGA 2023: Hockenheim ist Partnerkommune

>>Die Weiten Spinellis, die Fülle des Luisenparks

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Quartiersentwicklung im Ruhrgebiet

>>BUGA Mannheim 2023: 10.000 Dauerkarten verkauft

>>Landau ist nun offiziell Partnerkommune der BUGA Mannheim 2023

>>Die Stadt Wuppertal bewirbt sich um die Bundesgartenschau 2031

>>Rüdesheim: Von der Buga soll vieles bleiben

>>BUGA Mannheim 2023: Aussteller*innen für die Hallenschauwettbewerbe gesucht

>>BUGA Mannheim 2023: Lampertheim ist Partnerkommune

>>BUGA 2029: Der neue Geschäftsführer heißt Sven Stimac

>>BUGA Mannheim 2023: „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Rund 200 Aussteller*innen besuchten Spinelli und Luisenpark

>>Keine Bundesgartenschau in Rostock

>>Rostock fokussiert sich auf Stadtbauprojekte und sagt Bundesgartenschau ab

>>Rostocks Oberbürgermeister Madsen will der Rostocker Bürgerschaft empfehlen, die Bundesgartenschau nicht durchzuführen.

>>Aufsichtsrat der BUGA-Gesellschaft berät zum Prüfauftrag 2025

>>Mehrheit für die Bundesgartenschau

>>BUGA Mannheim 2023: Bart-Iris im aufgebrochenen Beton

>>BUGA 2023: 5000 Dauerkarten verkauft

>>BUGA Mannheim 2023: Der SWR ist Medienpartner

>>BUGA Mannheim 2023: Spiel- und Bewegungsanlage von der Dietmar Hopp-Stiftung gefördert

>>BUGA Rostock: Aufsichtsrat bestätigt vom Land gewünschte Prüfung einer Bundesgartenschau 2025 im Rostocker Oval

>>BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

>>IGA Metropole Ruhr 2027: 13-köpfiges Kuratorium wird neuer Stützpfeiler

>>BUGA Mannheim 2023: Der Dauerkartenvorverkauf hat begonnen

>>BUGA Mannheim 2023: MVV ist Energiepartner

>>Rostock bleibt auf dem Weg zur BUGA

>>BUGA Rostock 2025: Gespräche über eine mögliche Verschiebung

>>IGA Metropole Ruhr: 14 Radwegeprojekte bis 2027 geplant, darunter auch ein IGA-Radweg

>>BUGA Mannheim 2023: Neckar-Renaturierung beginnt

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Verbände zu Gast in der Metropole Ruhr

>>BUGA 2029 gGmbH hat einen Interimsgeschäftsführer

>>Trauer um Berthold Stückle

>>BUGA Mannheim 2023: Die Seilbahn kann kommen

>>Auftaktworkshop zur IGA Metropole Ruhr 2027 – Zukunftsgärten in Planung

>>Frischer Wind in Rostock: Die neue BUGA-Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf

>>BUGA Mannheim 2023 präsentiert erste Partner

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Geschäftsführer Horst Fischer im Amt bestätigt

>>Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wird Kulturpartner der BUGA 2023

>>Bäume für Spinelli

>>Mitmachen bei der BUGA Mannheim 23

>>Wechsel in der Pressestelle der DBG

>>Wuppertal will sich um Bundesgartenschau 2031 bewerben

>>BUGA Rostock 2025: Verträge unterzeichnet

>>BUGA endet mit fulminantem Finale

>>BUGA Erfurt: bis jetzt eine Million Besucher

>>BUGA Rostock 2025 - Bürgerschaft gibt grünes Licht für die Bundesgartenschau

>>Sommerfest BUGA Erfurt - Bundespräsident zu Besuch

>>Pfingsten: bislang 100.000 Besucher begrüßt!

>>BUGA Rostock 2025: Stadthafen ist Meilenstein im Rostocker Jahrzehnt

>>BUGA vereinfacht sich ab Pfingsten

>>28. April 1951: Elly Heuss-Knapp eröffnet die erste BUGA

>>Jury präsentiert die besten Entwürfe für den IGA Zukunftsgarten Duisburg

>>Im Sinne der Nachhaltigkeit nutzt die BUGA 23 nur biologische Mittel und organische Dünger

>>Gemeinsam durch die Krise

>> BUGA 2029: Thomas Metz ist Vorsitzender des Aufsichtsrat

>>BUGA 2023: Bauvorbereitende Maßnahmen laufen an

>>Auswirkungen von Covid auf eintrittpflichtige Parks

>>Wettbewerb FRISCHGRÜN21

>>ZVG Ehrenpräsident Karl Zwermann ist verstorben

>>Wünsche zum Jahresausklang

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>Hauptausschuss stimmt der vorgeschlagenen Seilbahn-Trasse zu  

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029 GmbH: Berthold Stückle wird Geschäftsführer

>>Nach langen Diskussionen: Rostocker stimmen mehrheitlich für die BUGA

>>BUGA Delegation aus der Quadratestadt zu Besuch in Erfurt

>>BUGA 2029: Vom Welterbe Zweckverband einstimmig beschlossen

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>BUGA Erfurt 2021: 200 Gärtner aller Fachsparten informierten sich vor Ort

>>IGA Metropole Ruhr: Innovative Planungsideen für die „Zukunftsinsel mit Nordsternpark+“ in Gelsenkirchen

>>Steingaß: Das Zukunftsprojekt BUGA 2029 ist voll im Zeitplan

>>Kautz, Foerster, Rittersporn

>>Öffentliche Räume stärken: Neuer Baukulturbericht erschienen

>>BUGA Mannheim 2023

>>Einzug ins Danakil

>>Vorbereitungen im Plan ­– BUGA startet pünktlich am 23. April 2021 in Erfurt

>>Neuer BUGA-Turm mit Blick auf das Spinelligelände

>>Die Umwandlung von SPINELLI kann beginnen

>>Wie läuft es derzeit in BUGA- und IGA Städten und Regionen?

>>Wie organisiert sich der Garten- und Landschaftsbau in Coronazeiten?

>>Gemeinsam durch die Krise

>>BUGA Rostock 2025: Kabinett beschließt Förderetat in Höhe von bis zu 60 Mio. Euro

>>BUGA Rostock 2025: im März startet die Bürgerbeteiligung

>>Über 1.000 Gäste beim traditionellen Blumenhallenempfang auf der Internationalen Grünen Woche

>>Digital und barrierefrei – Freistaat fördert moderne Kassen- und Besucherinformationssysteme im egapark

>>505.000 Besucher – egapark wurde trotz Baustellen sehr gut besucht!

>>IGA Metropole Ruhr: Der Aufsichtsrat ist konstituiert

>>Markenauftritt der BUGA Mannheim 2023 vorgestellt

>>IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH ist gegründet

>>Welterbe-Zweckverband tagt: BUGA 2029 Geschäftsführung startet 2021

>>Südeingang verknüpft das grüne Band im Süden wieder / Irisgarten wird saniert

>>Ein spektakulärer Umzug in Erfurt: Kakteen und Palmen heben ab

>>Die BUGA Heilbronn endet sehr erfolgreich

>>Über 70.000 Besucher am Wochenende auf der BUGA