BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

DBG-News BUGA Mannheim 2023 - 05/22

Der VGL Baden-Württemberg e.V. präsentiert seinen Beitrag

Nachhaltigkeit ist bei der BUGA Mannheim 2023 Programm. So präsentiert auch der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. (VGL) zusammen mit seinen Mitgliedsbetrieben im kommenden Jahr auf dem Spinelli-Gelände Schaugärten, die nachhaltig sind. Außerdem gibt es eine Aktionsfläche für Auszubildende aus dem Garten- und Landschaftsbau. Jetzt stellte der VGL Baden-Württemberg e.V. die Planungen in Mannheim vor.

Auf insgesamt 6500 Quadratmetern Gelände werden die zehn Gärten, jeweils zwischen 150 und 160 Quadratmeter groß, zu finden sein. Ein gepflasterter Hauptweg verbindet die Anlagen, während eine zehn Meter hohe Pergola einen Überblick von oben bietet - „beste Aussichten“ quasi, passend zum Motto der BUGA Mannheim 2023.

Nachhaltigkeit als Kernthema

Nachhaltigkeit stellt sich auf verschiedenste Weise in den Gärten dar. Inspirieren lassen haben sich die Garten- und Landschaftsbauunternehmen durch die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, die auch im Leitbild 2030 der Stadt Mannheim verankert sind. So werden beim Bau so viele Materialien wie möglich recycelt, Ressourcen sollen geschont werden. Die Lieferwege sind kurz, die Pflanzungen werden die Biodiversität fördern.

Im Juli und August wird mit dem Grundausbau begonnen, die Mitgliedsbetriebe werden ihre Gärten ab September 2022 bauen. Beteiligt sind die Unternehmen Schmitt Garten- und Landschaftsbau, Seitz Garten- und Landschaftsbau, Mayer & Bühler GmbH und Co. KG, Olaf Kadner Garten- und Landschaftsbau, Klaus Morasch/Kuld Haus und Garten, Becker GmbH, Ralf Grothe GmbH, Böttinger GmbH, Gartenbau Speckis GmbH, Erda-Gartenservice/Jung Garten- und Landschaftsbau sowie die Überbetriebliche Ausbildung Heidelberg.

Zehn Schaugärten

„Aus Alt mach Neu“, „Mit Hummeln bummeln“, aber auch Naturorientierung und Klimaneutralität sind die Stichworte, unter denen die Gärten geplant werden. Dabei spielen ein Biodesign-Pool samt Strand eine Rolle, begrünte Fassaden, Hochbeete und abgesenkte Terrassen. Spalieräpfel und Beerenobst, Wildstauden und Trockenmauern werden zu sehen sein, genauso wie blühende Hecken und mit Bodendeckern geschlossene Flächen. Es wird einen Kindererlebnispfad geben und ein kleines Spielfeld, Sitzplätze, Outdoorküchen und sogar einen Erdkeller. Zwischen Stauden und unter Bäumen entsteht ein angenehmes Raumgefühl, das zum Verweilen einlädt. Ein Garten wird mit einem Spiegel ausgestattet, der neue Perspektiven erlaubt.

Ausbildung live erleben

An die Schaugärten schließt sich eine Fläche der Überbetrieblichen Ausbildung in Heidelberg an, auf der Azubis aus dem Garten- und Landschaftsbau unter dem Motto „Ausbildung live erleben“ zeigen, wie vielfältig ihr Beruf ist. Dabei geht es unter anderem um Pflastern, Mauerbau und Aspekte der Pflanzenverwendung. Der baden-württembergische Landschaftsgärtner-Cup am 14. April 2023 wird hier ausgetragen und der anschließende Bundesentscheid im September. Die Gewinner der Deutschen Meisterschaften im Garten- und Landschaftsbau qualifizieren sich in Mannheim zudem für die Berufsweltmeisterschaft (WorldSkills) in Lyon/Frankreich.

In der U-Halle auf Spinelli befindet sich das Haus der Landschaft, wo Experten des VGL Informationen rund ums Grün geben. Hier werden Ausstellungen zum Thema Nachhaltigkeit zu sehen sein, auch Vorträge und Seminare sind geplant.

>>„Riesenchance für Wuppertal“

>>Dresden richtet die BUGA 2033 aus

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Zukunftsgarten Dortmund - Startsignal für den Bau von Kokereipark und Brücke „Haldensprung“

>>Ausgezeichneter Grünzug Nordost

>>Ein großes Gartenfestival für die Metropole Ruhr

>>Neues Grün für Rüdesheim

>>Mitmachen und forschen: Urbane Lücken schließen

>>Dresden will die Bundesgartenschau 2033 ausrichten

>>Klimaresiliente Weiterentwicklung des Kienbergparks gestartet

>>Dresden präsentiert mögliche Standorte für die BUGA 2033

>>Gartenschauen auf dem Podium bei der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) Essen 2024

>>Buga 2029 setzt Lahnsteiner Ufer neu in Szene

>>Den perfekten Mix entwickeln: Die neuen Rheinanlagen für Bacharach

>>BUGA Wuppertal 2031: Geschäftsführerin gewählt

>>„Es ist toll, Teil der Gartenschaufamilie zu werden“

>>Grünes Licht für die Bundesgartenschau in Dessau-Roßlau 2035

>>Dresden übergibt BUGA-Bewerbung

>>Nachhaltigkeitspreis für Mannheimer U-Halle

>>Den perfekten Mix entwickeln: Die neuen Rheinanlagen für Bacharach

>>Ideen zur IGA 2027 - Westfalenpark Dortmund soll neues Highlight bekommen

>>BUGA Mannheim 2023: Großartiges Finale nach 178 Tagen

>>BUGA Mannheim 2023: Erfolgreiche Gartenschau geht zu Ende

>>BUGA Mannheim 2023: Große Ehrungen für gärtnerische Aussteller*innen

>>BUGA Mannheim 2023: Bundesehrenpreise und weitere Auszeichnungen für Landschaftsgärtner 

>>BUGA Mannheim 2023: Unterwasserwelt ist geöffnet

>>So wird die Internationale Gartenausstellung (IGA)

>>Egapark nach Sturmschäden wieder geöffnet 

>>BUGA 23: CRÈME DE CASSIS – IM DAHLIENECK!

>>BUGA 2035: DBG nimmt Bewerbung Dessau-Roßlaus an

>>Rosentaufe auf der BUGA Mannheim 2023

>>Dt. Bundesgartenschau-Gesellschaft: Dr. Achim Schloemer wird neuer Geschäftsführer

>>Erinnerungsort an die Mannheimer „Gastarbeiter*innen“

>>BUGA Mannheim 2023: 5. Hallenschau - „Attention! – Die Amerikaner in Mannheim“

>>BUGA 23: Südamerikahaus geöffnet!

>>BUGA Mannheim 2023: 100.000ste Besucherin!

>>BUGA Mannheim 2023: Uffbasse!

>>BUGA Mannheim 2023: Aze liebt Lea!

>>Die BUGA Mannheim 2023 startet mit Superlativ

>>BUGA Mannheim 2023: Ein 178-tägiges Sommerfest voller Highlights

>>BUGA als Stadtentwicklungs-Motor für ganz Wuppertal - Stadt und DBG besiegeln Verträge für Bundesgartenschau im Jahre 2031

>>Auch das ist die BUGA 23: sie initiiert das Green Talents-Festival

>>BUGA Mannheim 2023: Der Frühjahrsflor wird gepflanzt

>>Sinnbild für die Mannheimer Geschichte und Zukunft

>>BUGA Mannheim 2023: Worms ist elfte Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: 19 Blumenhallenschauen

>>BUGA Mannheim 2023: Holzpavillon wächst

>>BUGA Mannheim 2023: Ilvesheim wird Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Umweltministerin übergibt EMAS-Zertifikat

>>BUGA Mannheim 2023: Holzpavillon aus Heilbronn angekommen

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029: Der Star ist das Welterbe-Tal

>>IGA 2027: Erstes Modellprojekt in der Ebene „Mein Garten“ in Witten

>>BUGA Mannheim 2023: Acht Tonnen schweres Spielgerät aufgestellt

>>BUGA Mannheim 2023: Ladenburg ist 9. Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Eberbach ist neue Partnerkommune

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029: Erste Planungswettbewerbe starten

>>BUGA Mannheim 2023: Erste Gondeln sind da

>>BUGA Oberes Mittelrheinthal 2029: Wein-Premiere

>>BUGA Mannheim 2023: Weinheim ist Partnerkommune

>>Ulrich-Wolf-Preis für junge Landschaftsarchitekt*innen bei der BUGA Mannheim 2023

>>BUGA Mannheim 2023: Freiwillige bepflanzen den „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Spatenstich bei den VGL-Gärten

>>BUGA Mannheim 2023: Schwetzingen ist neue Partnerkommune

>>BUGA Mannheim 2023: Panoramasteg ist an Ort und Stelle

>>BUGA 2023: Hockenheim ist Partnerkommune

>>Die Weiten Spinellis, die Fülle des Luisenparks

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Quartiersentwicklung im Ruhrgebiet

>>BUGA Mannheim 2023: 10.000 Dauerkarten verkauft

>>Landau ist nun offiziell Partnerkommune der BUGA Mannheim 2023

>>Die Stadt Wuppertal bewirbt sich um die Bundesgartenschau 2031

>>Rüdesheim: Von der Buga soll vieles bleiben

>>BUGA Mannheim 2023: Aussteller*innen für die Hallenschauwettbewerbe gesucht

>>BUGA Mannheim 2023: Lampertheim ist Partnerkommune

>>BUGA 2029: Der neue Geschäftsführer heißt Sven Stimac

>>BUGA Mannheim 2023: „Hektar für den Nektar“

>>BUGA Mannheim 2023: Rund 200 Aussteller*innen besuchten Spinelli und Luisenpark

>>Keine Bundesgartenschau in Rostock

>>Rostock fokussiert sich auf Stadtbauprojekte und sagt Bundesgartenschau ab

>>Rostocks Oberbürgermeister Madsen will der Rostocker Bürgerschaft empfehlen, die Bundesgartenschau nicht durchzuführen.

>>Aufsichtsrat der BUGA-Gesellschaft berät zum Prüfauftrag 2025

>>Mehrheit für die Bundesgartenschau

>>BUGA Mannheim 2023: Bart-Iris im aufgebrochenen Beton

>>BUGA 2023: 5000 Dauerkarten verkauft

>>BUGA Mannheim 2023: Der SWR ist Medienpartner

>>BUGA Mannheim 2023: Spiel- und Bewegungsanlage von der Dietmar Hopp-Stiftung gefördert

>>BUGA Rostock: Aufsichtsrat bestätigt vom Land gewünschte Prüfung einer Bundesgartenschau 2025 im Rostocker Oval

>>BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

>>IGA Metropole Ruhr 2027: 13-köpfiges Kuratorium wird neuer Stützpfeiler

>>BUGA Mannheim 2023: Der Dauerkartenvorverkauf hat begonnen

>>BUGA Mannheim 2023: MVV ist Energiepartner

>>Rostock bleibt auf dem Weg zur BUGA

>>BUGA Rostock 2025: Gespräche über eine mögliche Verschiebung

>>IGA Metropole Ruhr: 14 Radwegeprojekte bis 2027 geplant, darunter auch ein IGA-Radweg

>>BUGA Mannheim 2023: Neckar-Renaturierung beginnt

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Verbände zu Gast in der Metropole Ruhr

>>BUGA 2029 gGmbH hat einen Interimsgeschäftsführer

>>Trauer um Berthold Stückle

>>BUGA Mannheim 2023: Die Seilbahn kann kommen

>>Auftaktworkshop zur IGA Metropole Ruhr 2027 – Zukunftsgärten in Planung

>>Frischer Wind in Rostock: Die neue BUGA-Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf

>>BUGA Mannheim 2023 präsentiert erste Partner