Ausgezeichnet! Inselpark erhält den DBG Ehrenpreis für nachhaltige Parkbewirtschaftung

DBG-News - 04/19

Der Inselpark Wilhelmsburg wurde am Freitag mit dem Ehrenpreis der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) für nachhaltige Parkbewirtschaftung geehrt. Gemeinsam mit Umweltsenator Jens Kerstan, dem Geschäftsführer der DBG, Jochen Sandner, dem BGL Präsidenten und Vorsitzenden der DBG-Gesellschafterversammlung Lutze von Wurmb und dem Team des Inselparks vom Bezirksamt Hamburg-Mitte, wurde im Rahmen einer feierlichen Zeremonie eine Flatter-Ulme, Baum des Jahres 2019, gepflanzt. Gestiftet hatte sie die Baumschule Lorenz von Ehren. Die Flatter-Ulme soll im Zeichen der stetigen Weiterentwicklung des Inselparks Wurzeln schlagen und wachsen.

"Mit dem DBG Ehrenpreis wollen wir verdeutlichen, dass eine internationale Gartenschau wie die igs hamburg 2013 nicht nur während der etwa 170 Tage dauernden Öffnungszeit im Gartenschau-Jahr in einer Stadt oder Region präsent ist. Der viel größere, weil nachhaltigere Effekt zeigt sich in den Jahren danach. Mit einer Gartenschau wird in aller Regel etwas geschaffen, dass die Lebensqualität in einer Stadt oder einem Stadtquartier wie Wilhelmsburg langfristig verbessert. Der Inselpark Wilhelmsburg ist ein hervorragendes Beispiel dafür“, so Jochen Sandner (Geschäftsführer DBG).

Für diesen Nachhaltigkeitspreis wurde nun schon zum 7. Mal ein Wettbewerb unter den Bundesgartenschau- und den internationalen Gartenschau Parks

ausgeschrieben. Die DBG-Fachjury bewertete sowohl Qualität und Pflegezustand, als auch zeitgemäße Nutzungsansprüche. In die Beurteilung flossen auch Maßnahmen zum Erhalt und zur langfristigen und nachhaltigen Qualitätssicherung wie Impulse in Bezug auf die städtebauliche Entwicklung im Umfeld ein. Die Jury hob besonders hervor, dass sich der Inselpark Wilhelmsburg heute als bekannter Mehrgenerationenpark darstelle, der gärtnerisch sehr gut gepflegt werde und viele der Schmuckflächen der igs hamburg 2013 in beispielhaft guter Qualität erhalten habe.

Er sei mit seinen vielfältigen, originellen und zeitgemäßen Veranstaltungs- und Sportangeboten auch zu einem wichtigen Standortfaktor für die Elbinsel geworden: Wilhelmsburgs neue grüne Mitte, durch die entscheidende Stadtentwicklungsprozesse angestoßen worden sind. Inklusion und Partizipation der Bürgerinnen und Bürger werde hier gelebt. Auch der 2013 ausgesprochene "Sprung über die Elbe" sei geglückt: Wilhelmsburg werde heute als lebenswerter, attraktiver Stadtteil Hamburgs wahrgenommen.

„Nachhaltigkeit spielt schon immer eine Rolle im Inselpark – ökologisch, sozial und ökonomisch. Der Park ist einer der spannendsten in ganz Hamburg und lockt mit seinem Konzept auch viele Menschen aus anderen Stadteilen an. Wenn die Reichsstraße erst verlegt ist, wird der Park noch größer und bekommt viele neue Nachbarn und Gäste – das sind beste Aussichten. Die herausragende Pflege wird auch zukünftig von der Umweltbehörde unterstützt“ betonte der Umweltsenator Jens Kerstan in seinem Grußwort.

„Mit dem Inselpark haben wir ein lebendiges grünes Zentrum mitten in Wilhelmsburg. Die Auszeichnung für die herausragende Nachnutzung sehen wir als zusätzlichen Ansporn, unsere Arbeit vor Ort auch weiterhin gemeinsam mit unseren Partnern nachhaltig zu gestalten. Ich danke vor allem meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ohne deren Begeisterung, Einsatz und Liebe zur Natur das alles nicht möglich wäre“, so Falko Droßmann (Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte)

>>Keine Bundesgartenschau in Rostock

>>Rostock fokussiert sich auf Stadtbauprojekte und sagt Bundesgartenschau ab

>>Rostocks Oberbürgermeister Madsen will der Rostocker Bürgerschaft empfehlen, die Bundesgartenschau nicht durchzuführen.

>>Aufsichtsrat der BUGA-Gesellschaft berät zum Prüfauftrag 2025

>>Mehrheit für die Bundesgartenschau

>>BUGA Mannheim 2023: Bart-Iris im aufgebrochenen Beton

>>BUGA 2023: 5000 Dauerkarten verkauft

>>Manchmal muss man einfach Nein sagen!

>>BUGA Mannheim 2023: Der SWR ist Medienpartner

>>BUGA Mannheim 2023: Spiel- und Bewegungsanlage von der Dietmar Hopp-Stiftung gefördert

>>BUGA Rostock: Aufsichtsrat bestätigt vom Land gewünschte Prüfung einer Bundesgartenschau 2025 im Rostocker Oval

>>BUGA Mannheim 2023: Zehn nachhaltige Schaugärten

>>IGA Metropole Ruhr 2027: 13-köpfiges Kuratorium wird neuer Stützpfeiler

>>BUGA Mannheim 2023: Der Dauerkartenvorverkauf hat begonnen

>>BUGA Mannheim 2023: MVV ist Energiepartner

>>Rostock bleibt auf dem Weg zur BUGA

>>BUGA Rostock 2025: Gespräche über eine mögliche Verschiebung

>>IGA Metropole Ruhr: 14 Radwegeprojekte bis 2027 geplant, darunter auch ein IGA-Radweg

>>BUGA Mannheim 2023: Neckar-Renaturierung beginnt

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Grüne Verbände zu Gast in der Metropole Ruhr

>>BUGA 2029 gGmbH hat einen Interimsgeschäftsführer

>>Trauer um Berthold Stückle

>>BUGA Mannheim 2023: Die Seilbahn kann kommen

>>Auftaktworkshop zur IGA Metropole Ruhr 2027 – Zukunftsgärten in Planung

>>Renate Behrmann organisiert die Gärtne-rischen Ausstellungen der BUGA Rostock 2025

>>Frischer Wind in Rostock: Die neue BUGA-Gesellschaft nimmt ihre Arbeit auf

>>BUGA Mannheim 2023 präsentiert erste Partner

>>IGA Metropole Ruhr 2027: Geschäftsführer Horst Fischer im Amt bestätigt

>>Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz wird Kulturpartner der BUGA 2023

>>Bäume für Spinelli

>>Mitmachen bei der BUGA Mannheim 23

>>Wechsel in der Pressestelle der DBG

>>Wuppertal will sich um Bundesgartenschau 2031 bewerben

>>BUGA Rostock 2025: Verträge unterzeichnet

>>BUGA endet mit fulminantem Finale

>>BUGA Erfurt: bis jetzt eine Million Besucher

>>BUGA Rostock 2025 - Bürgerschaft gibt grünes Licht für die Bundesgartenschau

>>Sommerfest BUGA Erfurt - Bundespräsident zu Besuch

>>Pfingsten: bislang 100.000 Besucher begrüßt!

>>BUGA Rostock 2025: Stadthafen ist Meilenstein im Rostocker Jahrzehnt

>>BUGA vereinfacht sich ab Pfingsten

>>28. April 1951: Elly Heuss-Knapp eröffnet die erste BUGA

>>Jury präsentiert die besten Entwürfe für den IGA Zukunftsgarten Duisburg

>>Im Sinne der Nachhaltigkeit nutzt die BUGA 23 nur biologische Mittel und organische Dünger

>>Gemeinsam durch die Krise

>> BUGA 2029: Thomas Metz ist Vorsitzender des Aufsichtsrat

>>BUGA 2023: Bauvorbereitende Maßnahmen laufen an

>>Auswirkungen von Covid auf eintrittpflichtige Parks

>>Wettbewerb FRISCHGRÜN21

>>ZVG Ehrenpräsident Karl Zwermann ist verstorben

>>Wünsche zum Jahresausklang

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>Hauptausschuss stimmt der vorgeschlagenen Seilbahn-Trasse zu  

>>BUGA Oberes Mittelrheintal 2029 GmbH: Berthold Stückle wird Geschäftsführer

>>Nach langen Diskussionen: Rostocker stimmen mehrheitlich für die BUGA

>>BUGA Delegation aus der Quadratestadt zu Besuch in Erfurt

>>BUGA 2029: Vom Welterbe Zweckverband einstimmig beschlossen

>>BUGA Erfurt 2021: Endspurt zur Eröffnung

>>BUGA Erfurt 2021: 200 Gärtner aller Fachsparten informierten sich vor Ort

>>IGA Metropole Ruhr: Innovative Planungsideen für die „Zukunftsinsel mit Nordsternpark+“ in Gelsenkirchen

>>Steingaß: Das Zukunftsprojekt BUGA 2029 ist voll im Zeitplan

>>Kautz, Foerster, Rittersporn

>>Öffentliche Räume stärken: Neuer Baukulturbericht erschienen

>>BUGA Mannheim 2023

>>Einzug ins Danakil

>>Vorbereitungen im Plan ­– BUGA startet pünktlich am 23. April 2021 in Erfurt

>>Neuer BUGA-Turm mit Blick auf das Spinelligelände

>>Die Umwandlung von SPINELLI kann beginnen

>>Wie läuft es derzeit in BUGA- und IGA Städten und Regionen?

>>Wie organisiert sich der Garten- und Landschaftsbau in Coronazeiten?

>>Gemeinsam durch die Krise

>>BUGA Rostock 2025: Kabinett beschließt Förderetat in Höhe von bis zu 60 Mio. Euro

>>BUGA Rostock 2025: im März startet die Bürgerbeteiligung

>>Über 1.000 Gäste beim traditionellen Blumenhallenempfang auf der Internationalen Grünen Woche

>>Digital und barrierefrei – Freistaat fördert moderne Kassen- und Besucherinformationssysteme im egapark

>>505.000 Besucher – egapark wurde trotz Baustellen sehr gut besucht!

>>IGA Metropole Ruhr: Der Aufsichtsrat ist konstituiert

>>Markenauftritt der BUGA Mannheim 2023 vorgestellt

>>IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH ist gegründet

>>Welterbe-Zweckverband tagt: BUGA 2029 Geschäftsführung startet 2021

>>Südeingang verknüpft das grüne Band im Süden wieder / Irisgarten wird saniert

>>Ein spektakulärer Umzug in Erfurt: Kakteen und Palmen heben ab

>>Die BUGA Heilbronn endet sehr erfolgreich

>>Über 70.000 Besucher am Wochenende auf der BUGA

>>BUGA Heilbronn: Friedhofsgärtner pflanzen den Herbst

>>Was der Chefredakteur als Preisrichter sieht . . .

>>BUGA 2025 Rostock - die nachhaltige Nutzung und Weiterentwicklung von Zentrum und Stadthafen

>>Pflanzenwelt der Liebe

>>BUGA GmbH für die Ausrichtung einer BUGA 2029 ist gegründet

>>Los geht’s, Emscher nordwärts: Auftakt zur IGA 2027 in Dortmund

>>Halbzeit bei der BUGA Heilbronn: Konzept der Garten-/Stadtausstellung kommt gut an

>>Überwältigendes Blütenmeer in der spektakulären Nachtschau auf der BUGA

>>11. Blumenhallenschau auf der BUGA - Faszinierendes Erlebnis für die Sinne

>>10. Blumenhallenschau auf der BUGA Heilbronn zeigt dekoratives Grün für eine gute Stimmung

>>Neue Rose nach dem Käthchen von Heilbronn benannt

>>Rosen, die Jury und Besucher begeistern

>>Kleine Bäume ganz groß – 9. Hallenschau auf der BUGA eröffnet

>>BUGA Heilbronn: In 8. Hallenschau geht es um „Die besten Dinge des Lebens“

>>"Kombiticket BUGA 2019“ ab 9. Juni auch am Automaten erhältlich

>>Traumwetter zum Chorfest 2019 Heilbronn